Le­ben, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Aussprache:
Betonung
🔉Leben

Rechtschreibung

Worttrennung
Le|ben
  • mein Leben lang; das süße Leben, das ewige Leben
  • wie das blühende Leben aussehen (umgangssprachlich für sehr gesund aussehen)
  • D 58: die Leben spendende oder lebenspendende Kraft der Sonne; eine Leben zerstörende oder lebenzerstörende Strahlung

Vgl. aber lebensbedrohend, lebensbejahend usw.

Bedeutungen (4)

  1. das Lebendigsein, Existieren
    Grammatik
    Plural selten
    Beispiele
    • organisches, irdisches Leben
    • Leben und Tod
    • das keimende, werdende Leben
    • in ihm ist kein Leben mehr
    • das Leben ist vergänglich
    • das nackte Leben (die bloße Existenz) retten
    • das Leben verlieren (sterben)
    • sich das Leben nehmen (sich selbst töten)
    • jemandem das Leben retten
    • die Leben spendende (gehoben; zu leben ermöglichende) Sonne
    • die Leben zerstörende (gehoben; das Leben vernichtende) Atombombe
    • sein Leben wagen, für etwas einsetzen, aufs Spiel setzen, hingeben
    • viele mussten im Krieg ihr Leben lassen (sind im Krieg umgekommen)
    • die Entstehung, Erhaltung, Bedrohung, Zerstörung des Lebens
    • des Lebens müde, überdrüssig sein
    • seines Lebens nicht sicher sein
    • am Leben sein, bleiben
    • trotz seines Leidens hängt er am Leben (will er noch nicht sterben)
    • man fürchtete für sein Leben
    • der Arzt konnte den Bewusstlosen nicht mehr ins Leben zurückrufen
    • sie hat mit dem Leben abgeschlossen (ist bereit zu sterben)
    • sie haben mit dem Leben gespielt, haben ihren Leichtsinn mit dem Leben bezahlen müssen
    • (Religion) Gott, der Herr über Leben und Tod
    • er rannte um sein Leben
    • um jemandes Leben bangen, kämpfen
    • durch einen Unfall ums Leben kommen (umkommen)
    • zwischen Tod und Leben schweben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Show hatte kein Leben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 einen Vertrag mit Leben erfüllen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • das ewige Leben (christliche Religion: das Leben in der Ewigkeit)
    • einem Kind das Leben schenken (gehoben: ein Kind gebären)
    • sein Leben teuer verkaufen (in einem Kampf erst nach erbitterter Gegenwehr schließlich unterliegen und getötet werden)
    • sein Leben aushauchen (gehoben, verhüllend: sterben; Geist 1a)
    • seines Lebens nicht mehr froh werden (immer wieder neue Sorgen, Probleme haben und nicht zur Ruhe kommen)
    • seinem Leben ein Ende machen/setzen (verhüllend: sich selbst töten)
    • ein Kampf o. Ä. auf Leben und Tod (ein Kampf o. Ä., bei dem einer der Kontrahenten den Tod finden kann oder wird)
    • etwas für sein Leben gern tun (etwas sehr gern tun)
    • [freiwillig] aus dem Leben scheiden (sich selbst töten)
    • etwas ins Leben rufen (etwas gründen)
    • mit dem Leben davonkommen (aus einer großen Gefahr gerettet werden; nach 2. Makkabäer 3, 38)
    • jemandem nach dem Leben trachten (jemanden umbringen wollen)
    • wie das blühende Leben aussehen (umgangssprachlich: sehr gesund aussehen)
    1. Dauer, Verlauf des Lebens (1), der Existenz, des Daseins
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiele
      • ein kurzes, langes Leben
      • Leben und Werk eines Künstlers
      • ein [ganzes] Leben lang
      • sein Leben genießen
      • seinem Leben ein Ziel geben
      • der Sinn des Lebens
      • sich des Lebens freuen
      • die schwersten Stunden seines Lebens
      • sie hat das Geschäft ihres Lebens (das beste Geschäft, das sie je im Leben abwickeln kann) gemacht
      • auf ein erfülltes Leben zurückblicken
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem das Leben sauer machen (jemandem immer wieder Schwierigkeiten, Unannehmlichkeiten bereiten; nach 2. Mose 1, 14)
      • sich durchs Leben schlagen (sich mühsam im Daseinskampf behaupten)
      • nie im Leben/im Leben nicht (umgangssprachlich: niemals, unter keinen Umständen)
    2. Art zu leben, Lebensweise
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiele
      • ein einfaches, einsames, ruhiges, geordnetes, geregeltes, unstetes, liederliches, üppiges, arbeitsreiches Leben
      • das Leben als Artist ist hart
      • das Leben in der Großstadt, auf dem Land
      • ein Leben in Wohlstand, Zufriedenheit
      • das Leben eines Einsiedlers führen
      • sein Leben ändern
      • du machst dir das Leben bequem, etwas zu leicht
      • (umgangssprachlich) das Leben ist kein Wunschkonzert (es ist nicht immer alles einfach im Leben)
      • ein neues Leben anfangen, beginnen (neue, gute Vorsätze fassen; seinen Lebenswandel ändern)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das süße Leben (Leben im Luxus, ohne arbeiten zu müssen; italienisch la dolce vita)
      • was soll das schlechte Leben nützen? (man soll es sich lieber möglichst angenehm machen)
    3. Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • der Sport war für sie das Leben
    1. der Alltag, die Wirklichkeit, in der sich das Leben abspielt; die Gesamtheit der Lebensformen
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • das Leben ist hart
      • diese Geschichte hat das Leben geschrieben
      • das Leben meistern
      • dem Leben die guten Seiten abgewinnen
      • diese Geschichte ist aus dem Leben gegriffen
      • für das Leben lernen
      • etwas nach dem Leben malen, schreiben
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • wie das Leben so spielt (umgangssprachlich scherzhaft: man muss sich mit allem abfinden)
    2. Gesamtheit der Vorgänge, das Geschehen innerhalb eines Bereichs
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • das gesellschaftliche, wirtschaftliche, künstlerische, geistige Leben einer Stadt
      • im öffentlichen Leben stehen
  2. Betriebsamkeit, lebhaftes Treiben
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • das Leben auf den Straßen
    • auf dem Markt herrscht reges Leben
    • die Kinder haben Leben ins Haus gebracht
    • nachts ist in der Innenstadt alles Leben ausgestorben

Herkunft

mittelhochdeutsch leben, althochdeutsch lebēn, ursprünglich substantivierter Infinitiv

Grammatik

das Leben; Genitiv: des Lebens, Plural: die Leben

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Leben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?