oder

ret­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ret|ten

Bedeutungen (3)

Info
  1. aus einer Gefahr, einer bedrohlichen Situation befreien und dadurch vor Tod, Untergang, Verlust, Schaden o. Ä. bewahren
    Beispiele
    • einen Ertrinkenden retten
    • jemanden aus den Flammen, vor dem Tod retten
    • jemandem das Leben retten
    • er rettete sich durch einen Sprung aus dem Fenster
    • ein Zufall hat sie gerettet
    • das rettende (sichere) Ufer erreichen
    • den Baumbestand retten
    • wichtige Dokumente vor der Vernichtung retten
    • Kunstschätze durch, über die Kriegswirren retten (vor dem Verlust, vor der Vernichtung bewahren)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Ehre retten
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Situation retten (verhindern, dass sie peinlich o. ä. wird)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er hatte die rettende (einen Ausweg aufzeigende) Idee
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • nicht mehr zu retten sein (umgangssprachlich: völlig verrückt, sehr unvernünftig sein)
    • sich vor etwas nicht [mehr], kaum [noch] zu retten wissen/retten können (von etwas mehr haben, bekommen, als einem lieb ist: sie kann sich vor Anrufen, Aufträgen, Verehrern kaum noch retten)
    • rette sich, wer kann! (scherzhaft: Warnung vor etwas Unangenehmem, Lästigem)
    • bist du, ist er usw. noch zu retten? (umgangssprachlich: bist du, ist er usw. denn verrückt?)
  2. in Sicherheit bringen; aus einem Gefahrenbereich wegschaffen
    Beispiele
    • sich ans Ufer retten
    • sich, seine Habe ins Ausland, über die Grenze retten
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich ins Ziel retten (Sport; mit knapper Not vorm Überholtwerden das Ziel erreichen)
  3. ein gegnerisches Tor o. Ä. im letzten Moment verhindern
    Gebrauch
    Mannschaftsspiele
    Beispiele
    • der Torwart rettete mit einer Parade
    • auf der Linie retten (den Ball auf der Torlinie erreichen und so das drohende Tor verhindern)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch retten, althochdeutsch (h)retten, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich rette ich rette
du rettest du rettest rett, rette!
er/sie/es rettet er/sie/es rette
Plural wir retten wir retten
ihr rettet ihr rettet rettet!
sie retten sie retten

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich rettete ich rettete
du rettetest du rettetest
er/sie/es rettete er/sie/es rettete
Plural wir retteten wir retteten
ihr rettetet ihr rettetet
sie retteten sie retteten
Partizip I rettend
Partizip II gerettet
Infinitiv mit zu zu retten

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉retten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
retten

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder