ber­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉bergen

Rechtschreibung

Worttrennung
ber|gen
Beispiele
[etwas in sich] bergen; du birgst; du bargst; du bärgest; geborgen; birg!

Bedeutungen (3)

  1. retten, in Sicherheit bringen
    Beispiele
    • Verletzte bergen
    • das Getreide vor dem Unwetter bergen
    • eine Schiffsladung, eine Leiche bergen
    • das Unfallfahrzeug wurde von der Feuerwehr geborgen (vom Unfallort abtransportiert)
    • bei ihm fühle ich mich geborgen (beschützt, in Sicherheit)
    • (Seemannssprache) die Segel bergen (einholen, einziehen)
    1. verbergen, verstecken, verhüllen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • sich an jemandes Schulter bergen
    2. schützend verbergen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiele
      • die Hütte birgt ihn vor seinen Verfolgern
      • eine bergende Hülle
  2. enthalten, in sich tragen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • die Erde birgt noch ungehobene Schätze [in sich]
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das birgt viele Gefahren in sich

Herkunft

mittelhochdeutsch bergen, althochdeutsch bergan, wahrscheinlich zu Berg und ursprünglich = auf einer Fluchtburg unterbringen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
bergen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen