un­end­lich

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
un|end|lich
Beispiele
von eins bis unendlich (Mathematik; Zeichen ∞); bis ins Unendliche (unaufhörlich, immerfort); der Weg scheint bis ins Unendliche zu führen; im, aus dem Unendlichen; unendliche Mal, unendliche Male; aber unendlichmal

Bedeutungen (2)

Info
    1. ein sehr großes, unabsehbares, unbegrenzt scheinendes Ausmaß besitzend; endlos
      Beispiele
      • die unendlichen Wälder des Nordens
      • das unendliche Meer
      • die unendliche Weite des Ozeans
      • das Erlebnis war in unendliche Ferne gerückt
      • eine unendliche Zeit war vergangen
      • der Weg, die Zeit schien ihr unendlich
      • das Objektiv auf „unendlich“ (Fotografie; auf eine nicht begrenzte Entfernung) einstellen
      • 〈substantiviert:〉 der Weg scheint ins Unendliche zu führen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • bis ins Unendliche (unaufhörlich, endlos so weiter: sie führten diese Gespräche bis ins Unendliche)
    2. größer als jeder endliche, beliebig große Zahlenwert
      Gebrauch
      Mathematik
      Zeichen
      Beispiele
      • eine unendliche Zahl, Größe, Reihe
      • er hat mich unendliche Mal, unendliche Male (emotional; sehr oft) damit belästigt
      • von eins bis unendlich
      • die Größe ist, wird unendlich
      • 〈substantiviert:〉 Parallelen schneiden sich im Unendlichen
    1. überaus groß, ungewöhnlich stark [ausgeprägt]
      Gebrauch
      emotional
      Beispiele
      • unendliche Liebe, Güte, Geduld
      • etwas mit unendlicher Behutsamkeit, Sorgfalt behandeln
    2. in überaus großem Maße; sehr, außerordentlich
      Gebrauch
      emotional
      Grammatik
      intensivierend bei Adjektiven und Verben
      Beispiele
      • unendlich weit, lange, langsam, langweilig, groß, hoch
      • diese Kinder sind unendlich liebenswert
      • sie war unendlich verliebt in ihn
      • sich unendlich freuen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch unendelich = endlos, unvollendet, unnütz, schlecht, althochdeutsch unentilīh = unbegrenzt

Grammatik

Info

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv unendlicher unendlichen unendlichem unendlichen
Femininum Artikel
Adjektiv unendliche unendlicher unendlicher unendliche
Neutrum Artikel
Adjektiv unendliches unendlichen unendlichem unendliches
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv unendliche unendlicher unendlichen unendliche

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv unendliche unendlichen unendlichen unendlichen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv unendliche unendlichen unendlichen unendliche
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv unendliche unendlichen unendlichen unendliche
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv unendlichen unendlichen unendlichen unendlichen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv unendlicher unendlichen unendlichen unendlichen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv unendliche unendlichen unendlichen unendliche
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv unendliches unendlichen unendlichen unendliches
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv unendlichen unendlichen unendlichen unendlichen

Wussten Sie schon?

Info

Aussprache

Info
Betonung
🔉unendlich

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
unendlich

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen