un­ent­behr­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unentbehrlich
auch:
🔉[ˈʊn…]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ent|behr|lich

Bedeutung

auf keinen Fall sich entbehren (1b) lassend; unbedingt notwendig

Beispiele
  • ein unentbehrliches Werkzeug
  • der Apparat ist mir, für mich, für meine Arbeit unentbehrlich
  • sie hält sich für unentbehrlich
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • sich unentbehrlich machen (sich in solch einer Weise in seinem Aufgabenbereich betätigen, dass man unbedingt gebraucht wird)

Synonyme zu unentbehrlich

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?