ent­beh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉entbehren

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|beh|ren
Beispiele
ein Buch entbehren; des Trostes entbehren

Bedeutungen (2)

    1. [ver]missen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • sie entbehrt schmerzlich ihren Freund
    2. auf jemanden, etwas verzichten, ohne jemanden, etwas auskommen
      Beispiele
      • ich kann das Buch nicht länger entbehren
      • er hat in seiner Jugend viel[es] entbehren müssen
  1. ohne etwas sein, einer Sache ermangeln
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • diese Behauptung entbehrt jeder Grundlage
    • das entbehrt nicht einer gewissen Komik (es ist recht komisch)

Synonyme zu entbehren

Herkunft

mittelhochdeutsch enbern, althochdeutsch inberan, eigentlich = nicht (bei sich) tragen, zu mittelhochdeutsch bern, althochdeutsch beran, gebären

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?