Das Wort des Tages

Mit dem „Wort des Tages“ feiern wir die Vielfalt und den Reichtum der deutschen Gegenwartssprache. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich täglich überraschen!

Seit 13 Jahren schon kürt die Dudenredaktion ein „Wort des Tages“ aus dem reichhaltigen Fundus des Deutschen. Fremdwörter und Neubildungen sind ebenso darunter wie Wörter, die bald in Vergessenheit geraten könnten, weil sie kaum mehr verwendet werden. Von „Auflaufkind“ über „misterioso“ bis „zuzeln“ bieten wir Ihnen eine Vielfalt von Duden-Einträgen quer durch alle Stilebenen und Gebrauchsweisen. Als Sprach-Gourmet kommen Sie bei regionalen „Schmankerln“, gehobenen „Gaumenfreuden“ oder auch umgangssprachlichen „Schmackofatzen“ garantiert auf Ihre Kosten.

Die redaktionelle Auswahl der Wörter orientiert sich am Jahreslauf und berücksichtigt wichtige Gedenk- und Feiertage, herausragende Sportereignisse, aktuell brisante Themen und vieles mehr. Starten Sie in den Tag mit einem Wort, das gerade in aller Munde ist, das Sie zum Schmunzeln bringt oder das Sie vielleicht noch nie gehört haben.

Sie finden das „Wort des Tages“ jeden Morgen auf unserer Startseite und auf Twitter. Außerdem können Sie sich das „Wort des Tages“ und Wissenswertes dazu von Amazons Sprachassistentin Alexa im Einzel-Skill und im Skill für die tägliche Zusammenfassung vorlesen lassen. Erhalten Sie Antworten auf Fragen wie: Was ist der Unterschied zwischen „Muse“ und „Muße“? Ist „unwirsch“ das Gegenteil von „wirsch“? Und woher kommt der Ausdruck „Larifari“? Wie Sie die kostenlosen Alexa-Skills aktivieren, erfahren Sie hier.