er­lö­sen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉erlösen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|lö|sen
Beispiel
erlöst

Bedeutungen (2)

  1. frei machen; (aus einer Notlage, von Schmerzen, innerer Bedrängnis) befreien, erretten
    Beispiele
    • eine verzauberte Prinzessin erlösen
    • jemanden aus einer gefährlichen Lage, von seinen Schmerzen erlösen
    • der Tod hat sie erlöst
    • er wurde von seinem schweren Leiden erlöst (verhüllend; ist gestorben)
    • ich bin erlöst (umgangssprachlich; bin [durch eine gute Nachricht] von einer Angst, Sorge befreit)
    • ich werde dich erlösen (umgangssprachlich scherzhaft; von etwas entbinden, ablösen)
    • er hat das erlösende (klärende, befreiende) Wort gesprochen
  2. (als Geldbetrag) bei einem Verkauf einnehmen; erzielen
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • er hat 2 Euro pro Stück erlöst

Herkunft

mittelhochdeutsch erlœsen, althochdeutsch irlōsan, eigentlich = frei machen, zu lösen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?