Ge­heim­nis, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Geheimnis
Lautschrift
🔉[ɡəˈhaɪ̯mnɪs]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|heim|nis

Bedeutungen (2)

    1. etwas, was geheim bleiben soll
      Beispiele
      • ein ängstlich gehütetes Geheimnis
      • sie haben keine Geheimnisse voreinander
      • ein Geheimnis lüften
      • militärische Geheimnisse verkaufen
      • ein Geheimnis für sich behalten, mit ins Grab nehmen, preisgeben
      • jemandem ein Geheimnis anvertrauen
      • jemanden in ein Geheimnis einweihen
      • das ist kein Geheimnis mehr (das ist längst bekannt)
      • sie macht kein Geheimnis aus ihren Plänen (sie spricht ganz offen darüber)
      • das ist das ganze Geheimnis (das ist alles, was zu dieser Angelegenheit zu sagen ist, hinter dieser Sache steckt)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • ein offenes/(selten:) öffentliches Geheimnis (etwas, was bereits allgemein bekannt ist, aber offiziell noch geheim gehalten wird; nach dem Titel „Das öffentliche Geheimnis“ der deutschen Bearbeitung des Theaterstücks „Il pubblico secreto“ [1769 v. C. Gozzi])
      • ein süßes Geheimnis haben (familiär veraltend: ein Baby erwarten)
    2. etwas, was nur Eingeweihten bekannt ist
      Beispiel
      • jemanden in die Geheimnisse des Schachspiels einweihen
  1. etwas Unerforschtes oder nicht Erforschbares
    Beispiele
    • das Geheimnis des Lebens, des Glaubens
    • die Geheimnisse der Natur erforschen

Herkunft

von Martin Luther (1483–1546) für lateinisch mysterium (Mysterium) gebraucht

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Geheimnis
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?