Lü­ge, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Lü|ge
Beispiel
jemanden Lügen strafen (der Unwahrheit überführen)

Bedeutung

Info

bewusst falsche, auf Täuschung angelegte Aussage; absichtlich, wissentlich geäußerte Unwahrheit

Beispiele
  • eine grobe, faustdicke, glatte, niederträchtige, gemeine, raffinierte Lüge
  • sich eine Lüge ausdenken
  • Lügen erfinden
  • jemandem haarsträubende Lügen auftischen
  • jemanden der Lüge bezichtigen, zeihen
  • er verstrickte sich immer mehr in Lügen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ihre Ehe war eine einzige Lüge (war auf Täuschung aufgebaut)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • eine fromme Lüge (Betrug)
  • jemanden Lügen strafen (jemanden der Unwahrheit überführen)
  • etwas Lügen strafen (offenbar werden lassen, dass etwas unwahr ist)
  • Lügen haben kurze Beine (es lohnt nicht, zu lügen; die Wahrheit kommt oft rasch zutage)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch lüge, althochdeutsch lugī, zu lügen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ die Lüge die Lügen
Genitiv der Lüge der Lügen
Dativ der Lüge den Lügen
Akkusativ die Lüge die Lügen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Lüge

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Lüge

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen