be­zich­ti­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
bezichtigen
Lautschrift
🔉[bəˈtsɪçtɪɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
be|zich|ti|gen
Beispiel
jemanden eines Verbrechens bezichtigen

Bedeutung

jemandem in anklagender Weise die Schuld für etwas geben; beschuldigen

Beispiele
  • jemanden, sich [selbst] des Diebstahls bezichtigen
  • ich bezichtige dich der Treulosigkeit
  • er wurde bezichtigt, gestohlen zu haben

Herkunft

zu mittelhochdeutsch beziht = Beschuldigung, althochdeutsch biziht = Verdachtszeichen, zu: bizīhan = beschuldigen, zu zeihen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?