Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

be­schul­di­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: be|schul|di|gen
Beispiel: jemanden eines Verbrechens beschuldigen

Bedeutungsübersicht

jemandem etwas zur Last legen, jemandem die Schuld an etwas geben

Beispiele

  • jemanden des Mordes, Landesverrats, Ehebruchs beschuldigen
  • man beschuldigte ihn, einen Diebstahl begangen zu haben
  • sich selbst beschuldigen
  • ich will niemand[en] beschuldigen

Synonyme zu beschuldigen

anklagen, ankreiden, anschuldigen, belasten, bezichtigen, die Schuld geben, die Schuld in die Schuhe schieben/zuschieben, die Schuld schieben auf, unterschieben, unterstellen, verantwortlich machen, vorhalten, vorwerfen, zur Last legen; (gehoben) zeihen; (umgangssprachlich abwertend) anhängen [wollen]; (Rechtssprache) inkriminieren
Anzeige

Aussprache

Betonung: beschụldigen
Lautschrift: [bəˈʃʊldɪɡn̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch beschuldigen, althochdeutsch sculdigōn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich beschuldigeich beschuldige 
 du beschuldigstdu beschuldigest beschuldig, beschuldige!
 er/sie/es beschuldigter/sie/es beschuldige 
Pluralwir beschuldigenwir beschuldigen 
 ihr beschuldigtihr beschuldiget
 sie beschuldigensie beschuldigen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich beschuldigteich beschuldigte
 du beschuldigtestdu beschuldigtest
 er/sie/es beschuldigteer/sie/es beschuldigte
Pluralwir beschuldigtenwir beschuldigten
 ihr beschuldigtetihr beschuldigtet
 sie beschuldigtensie beschuldigten
Partizip I beschuldigend
Partizip II beschuldigt
Infinitiv mit zu zu beschuldigen
Anzeige

Blättern