faust­dick

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
faustdick

Rechtschreibung

Worttrennung
faust|dick
Beispiel
er hat es faustdick hinter den Ohren (umgangssprachlich)

Bedeutungen (2)

  1. ungefähr so dick wie eine Faust
    Beispiel
    • eine faustdicke Geschwulst
    1. dreist, plump
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • eine faustdicke Lüge
    2. sehr groß, unerwartet
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • eine faustdicke Sensation
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?