Wi­der­spruch, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Widerspruch

Rechtschreibung

Worttrennung
Wi|der|spruch

Bedeutungen (3)

    1. Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • euer Widerspruch war berechtigt
      • es erhob sich allgemeiner Widerspruch
      • dieser Vorschlag hat Widerspruch vonseiten der Opposition erfahren
      • keinen, nicht den geringsten Widerspruch dulden, vertragen, aufkommen lassen
      • jeden Widerspruch zurückweisen
      • ihre Äußerungen stießen überall auf Widerspruch
      • etwas reizt zum Widerspruch
    2. Gebrauch
      besonders Rechtssprache
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung einlegen
      • der Vorschlag wurde ohne Widerspruch angenommen
  1. das Sichwidersprechen (2), Sichausschließen; fehlende Übereinstimmung zweier oder mehrerer Aussagen, Erscheinungen o. Ä.
    Beispiele
    • das ist ein nicht zu übersehender Widerspruch
    • worin liegt der Widerspruch?
    • etwas ist ein Widerspruch in sich
    • in Widerspruch zu jemandem, etwas geraten
    • sich in Widersprüche verwickeln (widersprüchliche Aussagen machen)
    • seine Taten stehen mit seinen Reden in krassem Widerspruch
  2. Gegensatz zwischen zwei Erscheinungen, Prozessen, Systemen o. Ä., die einander bedingen, sich zugleich aber ausschließen; widerstreitende Einheit der Gegensätze
    Gebrauch
    Philosophie
    Beispiel
    • ein antagonistischer Widerspruch

Herkunft

spätmittelhochdeutsch widerspruch

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Widerspruch
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?