Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

sto­ßen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: sto|ßen
Beispiele: du stößt, er/sie/es stößt; du stießest; gestoßen; stoß[e]!; er stößt ihr, auch sie in die Seite

Bedeutungsübersicht

    1. in [gezielter] schneller Bewegung [mit etwas] auf jemanden, etwas auftreffen
    2. mit kurzer, heftiger Bewegung eindringen lassen; mit kurzer, heftiger Bewegung in etwas stecken, hineintreiben
    3. durch Stoßen in etwas hervorbringen
    4. mit einem Stoß von einer Stelle weg-, irgendwohin bewegen
    1. in einer schnellen Bewegung unbeabsichtigt kurz und heftig auf jemanden, etwas auftreffen, mit jemandem, etwas in Berührung kommen
    2. in einer schnellen Bewegung unbeabsichtigt mit einem Körperteil kurz und heftig auf jemanden, etwas auftreffen, sodass es schmerzt
    1. jemandem unvermutet begegnen
    2. unvermutet finden, entdecken, auf etwas treffen
  1. sich jemandem, einer Gruppe anschließen, sich mit etwas vereinigen
  2. direkt auf etwas zuführen
  3. an etwas grenzen
  4. etwas als unangebracht oder unangemessen empfinden und Unwillen darüber verspüren; an etwas Anstoß nehmen
  5. (Jägersprache) sich im steil nach unten gerichteten Flug auf ein Tier stürzen
  6. eine körnige o. ä. Substanz zerstoßen, zerkleinern
    1. sich als Fahrzeug unter ständiger Erschütterung fortbewegen
    2. in Stößen erfolgen
  7. jemanden [stoßweise] heftig erfassen
  8. (veraltend) kurz und kräftig in etwas blasen
  9. (umgangssprachlich) jemandem etwas unmissverständlich zu verstehen geben
  10. (salopp) (vom Mann) koitieren
    1. (schweizerisch) (ein Fahrzeug, z. B. Fahrrad) schieben
    2. (schweizerisch) (ein Auto) anschieben
    3. (Aufschrift auf Türen) drücken

Synonyme zu stoßen

Aussprache

Betonung: stoßen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch stōʒen, althochdeutsch stōʒan

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stoßeich stoße 
 du stößtdu stoßest stoß, stoße!
 er/sie/es stößter/sie/es stoße 
Pluralwir stoßenwir stoßen 
 ihr stoßtihr stoßet 
 sie stoßensie stoßen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stießich stieße
 du stießest, stießtdu stießest
 er/sie/es stießer/sie/es stieße
Pluralwir stießenwir stießen
 ihr stießtihr stießet
 sie stießensie stießen
Partizip I stoßend
Partizip II gestoßen
Infinitiv mit zu zu stoßen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. in [gezielter] schneller Bewegung [mit etwas] auf jemanden, etwas auftreffen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • jemanden mit dem Fuß stoßen
      • jemanden/jemandem in die Seite stoßen
      • er stieß mit der Faust an, gegen die Scheibe
      • der Stier stieß mit den Hörnern nach ihm
    2. mit kurzer, heftiger Bewegung eindringen lassen; mit kurzer, heftiger Bewegung in etwas stecken, hineintreiben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • jemandem ein Messer in die Rippen stoßen
      • sie stieß sich einen Dolch durch die Brust
      • Bohnenstangen in die Erde stoßen
    3. durch Stoßen (1a) in etwas hervorbringen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      ein Loch in die Scheibe stoßen
    4. mit einem Stoß (1a) von einer Stelle weg-, irgendwohin bewegen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • jemanden aus dem Zug, ins Wasser, von der Leiter, zur Seite stoßen
      • sie stieß ihn von sich
      • die Kugel mit dem Queue stoßen
      • er hat die Kugel 20 Meter [weit] gestoßen
      • <in übertragener Bedeutung>: jemanden aus der Gemeinschaft stoßen
      • <in übertragener Bedeutung>: man hat ihn vom Thron gestoßen (ihn abgesetzt)
      • <in übertragener Bedeutung>: die Eltern haben den Sohn von sich gestoßen (gehoben; haben ihn verstoßen)
      • <in übertragener Bedeutung>: jemanden auf etwas stoßen (deutlich auf etwas hinweisen)
    1. in einer schnellen Bewegung unbeabsichtigt kurz und heftig auf jemanden, etwas auftreffen, mit jemandem, etwas in Berührung kommen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • gegen jemanden stoßen
      • mit dem Kopf an die Decke stoßen
    2. in einer schnellen Bewegung unbeabsichtigt mit einem Körperteil kurz und heftig auf jemanden, etwas auftreffen, sodass es schmerzt

      Grammatik

      sich stoßen; Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • pass auf, dass du dich nicht stößt!
      • sich an der Tischkante stoßen
      • ich habe mich [am Kopf] gestoßen
      • ich habe mir im Dunkeln an der Tür den Kopf [blutig] gestoßen
      • sich an der Stirn eine Beule stoßen (sich die Stirn stoßen und eine Beule bekommen)
    1. jemandem unvermutet begegnen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiel

      auf alte Bekannte stoßen
    2. unvermutet finden, entdecken, auf etwas treffen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • auf Erdöl stoßen
      • beim Aufräumen auf alte Fotos stoßen
      • die Polizei stieß auf eine heiße Spur
      • <in übertragener Bedeutung>: ihr Plan stieß auf Interesse
      • <in übertragener Bedeutung>: sie stieß mit ihrem Plan auf Ablehnung, Kritik, Unverständnis
  1. sich jemandem, einer Gruppe anschließen, sich mit etwas vereinigen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiel

    zur Gruppe, zu den Rebellen stoßen
  2. direkt auf etwas zuführen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiel

    die Straße stößt auf den Marktplatz
  3. an etwas grenzen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • sein Zimmer stößt an das der Eltern
    • das Grundstück stößt unmittelbar an den Wald
  4. etwas als unangebracht oder unangemessen empfinden und Unwillen darüber verspüren; an etwas Anstoß nehmen

    Grammatik

    sich stoßen; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    sich an jemandes Sprache, Benehmen stoßen
  5. sich im steil nach unten gerichteten Flug auf ein Tier stürzen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Gebrauch

    Jägersprache

    Beispiel

    der Habicht stößt auf seine Beute
  6. eine körnige o. ä. Substanz zerstoßen, zerkleinern

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • Zimt [zu Pulver] stoßen
    • gestoßener Pfeffer
    1. sich als Fahrzeug unter ständiger Erschütterung fortbewegen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      der Wagen stößt auf der schlechten Wegstrecke
    2. in Stößen (4a) erfolgen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • der Wind stößt (weht in Stößen)
      • mit stoßendem Atem sprechen
  7. jemanden [stoßweise] heftig erfassen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiel

    ein Schluchzen stieß sie
  8. kurz und kräftig in etwas blasen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiel

    der Wächter stieß dreimal ins Horn
  9. jemandem etwas unmissverständlich zu verstehen geben

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    ich habe ihr das gestern gestoßen
  10. (vom Mann) koitieren

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    salopp

    Beispiel

    die Freundin stoßen
    1. (ein Fahrzeug, z. B. Fahrrad) schieben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      schweizerisch

    2. (ein Auto) anschieben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      schweizerisch

    3. drücken

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      Aufschrift auf Türen

      Beispiel

      Bitte stoßen!

Blättern

↑ Nach oben