zu­fäl­lig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉zufällig

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|fäl|lig

Bedeutung

auf Zufall beruhend, durch Zufall sich ergeben habend; unvorhergesehen, unbeabsichtigt

Beispiele
  • eine zufällige Begegnung, Bekanntschaft
  • ein zufälliger Bekannter von mir (jemand, den ich einmal durch Zufall kennengelernt habe)
  • Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig
  • jemanden zufällig treffen, sehen

Synonyme zu zufällig

  • absichtslos, aus Versehen, durch Zufall, nicht beabsichtigt

Herkunft

spätmittelhochdeutsch zuovellic

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
zufällig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?