Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

zeit­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: zeit|lich
Beispiel: das Zeitliche segnen [Regel 72] (veraltend für sterben)

Bedeutungsübersicht

  1. die Zeit betreffend
  2. (Religion) vergänglich, irdisch

Synonyme zu zeitlich

flüchtig, irdisch, momentan, vergänglich, vorübergehend, weltlich, zeitweilig; (gehoben) diesseitig; (bildungssprachlich) ephemer, profan, temporär; (gehoben veraltend) eitel; (bildungssprachlich veraltet) temporell; (Fachsprache) endlich

Aussprache

Betonung: zeitlich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch zītlīch, althochdeutsch zītlīh

Grammatik

Steigerungsformen

Positivzeitlich
Komparativzeitlicher
Superlativam zeitlichsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-zeitlicher-zeitliche-zeitliches-zeitliche
Genitiv-zeitlichen-zeitlicher-zeitlichen-zeitlicher
Dativ-zeitlichem-zeitlicher-zeitlichem-zeitlichen
Akkusativ-zeitlichen-zeitliche-zeitliches-zeitliche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderzeitlichediezeitlichedaszeitlichediezeitlichen
Genitivdeszeitlichenderzeitlichendeszeitlichenderzeitlichen
Dativdemzeitlichenderzeitlichendemzeitlichendenzeitlichen
Akkusativdenzeitlichendiezeitlichedaszeitlichediezeitlichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinzeitlicherkeinezeitlichekeinzeitlicheskeinezeitlichen
Genitivkeineszeitlichenkeinerzeitlichenkeineszeitlichenkeinerzeitlichen
Dativkeinemzeitlichenkeinerzeitlichenkeinemzeitlichenkeinenzeitlichen
Akkusativkeinenzeitlichenkeinezeitlichekeinzeitlicheskeinezeitlichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. die Zeit (1–4) betreffend

    Beispiele

    • der zeitliche Ablauf von etwas
    • zeitliche Abstimmung
    • in großem, kurzem zeitlichem Abstand
    • die Erlaubnis ist zeitlich begrenzt
  2. vergänglich, irdisch

    Gebrauch

    Religion

    Beispiel

    zeitliche und ewige Werte

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    das Zeitliche segnen (substantiviert 1. veraltet verhüllend; sterben. 2. scherzhaft; entzweigehen: die Tasche hat das Zeitliche gesegnet.; nach der alten Sitte, dass ein Sterbender für alles, was er zurücklässt [= das Zeitliche], Gottes Segen erbittet)

Blättern