ver­gäng­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vergänglich
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈɡɛŋlɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|gäng|lich

Bedeutung

ohne Bestand; nicht von Dauer; vom Vergehen, Verfall, vom Tod bedroht

Beispiele
  • leicht vergängliche Stoffe, Substanzen
  • das Leben, die Jugend, alles Irdische ist vergänglich

Herkunft

mittelhochdeutsch vergenclich

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?