ver­gäng­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vergänglich
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈɡɛŋlɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|gäng|lich

Bedeutung

ohne Bestand; nicht von Dauer; vom Vergehen, Verfall, vom Tod bedroht

Beispiele
  • leicht vergängliche Stoffe, Substanzen
  • das Leben, die Jugend, alles Irdische ist vergänglich

Herkunft

mittelhochdeutsch vergenclich

Grammatik

Steigerungsformen

Positiv vergänglich
Komparativ vergänglicher
Superlativ am vergänglichsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv vergänglicher vergänglichen vergänglichem vergänglichen
Femininum Artikel
Adjektiv vergängliche vergänglicher vergänglicher vergängliche
Neutrum Artikel
Adjektiv vergängliches vergänglichen vergänglichem vergängliches
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv vergängliche vergänglicher vergänglichen vergängliche

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv vergängliche vergänglichen vergänglichen vergänglichen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv vergängliche vergänglichen vergänglichen vergängliche
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv vergängliche vergänglichen vergänglichen vergängliche
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv vergänglichen vergänglichen vergänglichen vergänglichen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv vergänglicher vergänglichen vergänglichen vergänglichen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv vergängliche vergänglichen vergänglichen vergängliche
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv vergängliches vergänglichen vergänglichen vergängliches
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv vergänglichen vergänglichen vergänglichen vergänglichen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?