ent­de­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉entdecken

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|de|cken

Bedeutungen (3)

  1. etwas bislang Unbekanntes finden
    Beispiel
    • eine Insel, ein chemisches Element entdecken
    1. (etwas Verborgenes, Gesuchtes) finden, ausfindig machen
      Beispiele
      • ich kann hier nichts Besonderes entdecken
      • in dieser Arbeit ist kein Fehler zu entdecken
      • der Verbrecher wurde endlich entdeckt
    2. unvermutet bemerken, gewahren, auf etwas stoßen
      Beispiele
      • einen neuen Weg entdecken
      • ich entdeckte ihn zufällig unter den Gästen
      • sein Herz für jemanden entdecken (jemanden zu lieben beginnen)
      • die junge Künstlerin ist entdeckt worden (man hat ihr Talent entdeckt)
  2. offenbaren, anvertrauen
    Gebrauch
    gehoben veraltend
    Beispiel
    • ich will dir mein Geheimnis entdecken

Herkunft

mittelhochdeutsch endecken = entblößen, aufdecken; mitteilen, althochdeutsch intdecchan = aufdecken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
entdecken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?