neu

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
neu

neu|er, neu|es|te oder neus|te; neu|es|tens oder neus|tens

  1. Kleinschreibung:

      D 89:

    • etwas auf neu herrichten
    • die neue Armut
    • die neuen Bundesländer
    • neue Sprachen; neuer Wein
    • die neue Mathematik (auf der formalen Logik und der Mengenlehre basierende Mathematik)
    • die neue oder Neue Mitte (Politik)
    • die neue oder Neue Linke (eine philosophische und politische Richtung)
    • das neue oder Neue Jahr; ein gutes neues oder Neues Jahr!
    • die Neuen oder neuen (elektronischen) Medien
  2. Großschreibung

    1. der Substantivierung D 72:

      • etwas, nichts Neues
      • das Alte und das Neue
      • er ist aufs Neue (auf Neuerungen) erpicht
      • sie hat es aufs Neue (wieder) versucht
      • auf ein Neues
      • aus Alt wird Neu, auch aus alt wird neu
      • seit Neuestemoder neuestem
      • von Neuemoder neuem
    2. in Namen und bestimmten namenähnlichen Bezeichnungen D 88 und D 89:

      • der Neue Bund (christliche Religion)
      • das Neue Forum (1989 in der DDR gegründete Bürgerbewegung; Abkürzung: NF)
      • die Neue Maas (Flussarm im Mündungsgebiet des Rheins)
      • der Neue Markt (Börsenwesen: ehemaliger Aktienmarkt für junge Unternehmen aus zukunftsorientierten Branchen)
      • die Neue Rundschau (Zeitschrift)
      • das Neue Testament (Abkürzung: N. T.)
      • die Neue Welt (Amerika)
  3. Getrenntschreibung in Verbindung mit Verben D 56:

    • neu bauen, neu einrichten, neu bearbeiten, neu entwickeln, neu hinzukommen, neu ordnen
    • die Wand soll neu gestrichen werden; das Geschäft wird neu eröffnet; der Text wurde neu gesetzt
  4. In Verbindung mit einem adjektivisch gebrauchten Partizip kann getrennt oder zusammengeschrieben werden D 58:

    • das neu eröffneteoder neueröffnete Zweiggeschäft; das Geschäft ist neu eröffnet
    • das neu bearbeiteteoder neubearbeitete Werk
    • die neu geschaffenenoder neugeschaffenen Anlagen

Vgl. aber neugeboren

Bedeutungen (5)

Info
  1. erst vor kurzer Zeit hergestellt o. Ä., noch nicht gebraucht o. Ä.
    Beispiel
    • neue Kleider
  2. aus der kürzlich eingebrachten Ernte stammend
    Beispiele
    • neue Kartoffeln
    • 〈substantiviert:〉 Neuen (neuen Wein) trinken
    1. erst seit Kurzem vorhanden, bestehend; vor kurzer Zeit entstanden, begründet; davor noch nicht da gewesen [und anders als bisher, als früher]
      Beispiele
      • neue Erkenntnisse
      • das Buch ist [ganz] neu erschienen
      • ein neu geprägtes Wort
      • Teilen ist das neue Haben (viele streben bestimmte Dinge heute nicht mehr als Privatbesitz, sondern in einer gemeinsamen Nutzung mit anderen an)
      • 〈substantiviert:〉 allem Neuen ablehnend gegenüberstehen
    2. seit kurzer Zeit (zu einem bestimmten Kreis, einer Gruppe o. Ä.) dazugehörend
      Beispiele
      • neue Mitglieder
      • 〈substantiviert:〉 (umgangssprachlich) das ist die Neue (die neue Mitarbeiterin, Kollegin, Mitschülerin usw.)
    3. bisher noch nicht bekannt gewesen
      Beispiele
      • neue Nachrichten
      • 〈substantiviert:〉 was gibt es Neues?
  3. noch zur Gegenwart gehörend oder nicht lange zurückliegend; [aus] einer Zeit, die [noch] zur Gegenwart gehört oder nicht lange zurückliegt
    Beispiel
    • in neuer, neuerer, neuester Zeit
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • seit Neu[e]stem/neu[e]stem (seit Kurzem, neuerdings)
    1. seit Kurzem an die Stelle einer anderen Person oder Sache getreten; das Bisherige ersetzend, ablösend; als etwas [noch] nicht Bekanntes gerade erst
      Beispiele
      • einen neuen Namen, eine neue Stellung, Wohnung haben
      • wir haben einen neuen Englischlehrer
      • etwas neu (anders) formulieren
      • 〈substantiviert:〉 etwas Neues anfangen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemand, etwas ist der, das neue ... (jemand, etwas nimmt den Platz einer Person oder Sache ein, tritt an ihre Stelle, löst sie ab)
    2. [seit Kurzem] hinzukommend; weitere[r]/[-s]
      Beispiel
      • ein neues Buch schreiben
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • aufs Neue (erneut)
      • auf ein Neues! (ermunternde Aufforderung, noch einmal von vorne zu beginnen, sich aufzuschwingen, mit etwas Bestimmtem fortzufahren)
      • von Neuem/neuem (noch einmal, von vorn)
    3. noch einmal, wieder
      Beispiel
      • ein Buch neu auflegen

Synonyme zu neu

Info

Antonyme zu neu

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch niuwe, althochdeutsch niuwi, altes indogermanisches Adjektiv

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
neu
Lautschrift
🔉[nɔɪ̯]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
neu