schön

Wortart INFO
Adjektiv

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schön
  1. Kleinschreibung D 89:

    • die schöne Literatur; die schönen Künste; das schöne (weibliche) Geschlecht
    • eine schöne Bescherung (umgangssprachlich ironisch)
    • gib die schöne (Kindersprache für rechte) Hand!
    • am schönsten D 74
  2. Großschreibung

    1. der Substantivierung D 72:

      • etwas Schönes; nichts Schöneres
      • die Schönste unter ihnen; der Schönste der Schönen
      • die Welt des Schönen; das Gefühl für das Schöne und Gute
      • auf das, aufs Schönste oder auf das, aufs schönste übereinstimmen D 75
    2. in Namen D 134:

      • Philipp der Schöne
  3. Schreibung in Verbindung mit Verben:

    1. Getrenntschreibung:

      • schön sein, schöner sein
      • es kann noch schöner werden
      • das Bild ist schön geworden
      • sich schön anziehen
      • die Eier schön, schöner färben
      • den Brief [besonders] schön schreiben
    2. Nur in Zusammenschreibung:

      • schönfärben (günstig darstellen)
      • schönmachen (Männchen machen)
      • schönreden (beschönigen)
      • schönschreiben (Schönschrift schreiben)
      • schöntun (schmeicheln)
    3. Getrennt- oder Zusammenschreibung:

      • sich für das Fest schön machen oder schönmachen

Bedeutungen (8)

Info
    1. von einem Aussehen, das so anziehend auf jemanden wirkt, dass es als wohlgefällig, bewundernswert empfunden wird
      Beispiele
      • ein schöner Mann
      • schöne Frauen
      • schöne Haare, Augen, Hände, Beine
      • (scherzhaft als Anrede im vertraulichen Ton) schöne Frau, was wünschen Sie?
      • sich für jemanden, für das Fest schön machen (mit der Absicht, sich ein besonders angenehmes, reizvolles Aussehen zu verleihen, sorgfältig Gesichts- und Körperpflege betreiben und sich gut, hübsch anziehen)
      • 〈substantiviert:〉 er hat [einen ausgeprägten] Sinn für das Schöne
      • sie war die Schönste von allen
    2. in seiner Art besonders reizvoll, ansprechend, sehr angenehm oder wohltuend auf das Auge oder Ohr wirkend
      Beispiele
      • schöne Farben, Kleider, Weingläser
      • ein schöner Anblick
      • eine schöne Stadt
      • etwas ist schön anzusehen, sieht schön aus
      • die Blumen sind sehr schön
      • er hat sehr schön Orgel gespielt
    3. von einer Art, die jemandem sehr gut gefällt, die jemandes Geschmack entspricht
      Beispiele
      • sie hat eine schöne Wohnung, Schrift
      • das sind nichts als schöne (ironisch; leere, schmeichlerische) Worte
      • ein Bild, Buch schön finden
      • 〈substantiviert:〉 jemandem etwas Schönes schenken
    4. in einer Weise verlaufend, die angenehme Gefühle auslöst
      Beispiele
      • wir haben einen schönen Urlaub verlebt
      • das war eine schöne Zeit
      • er hatte einen schönen Tod (er ist ohne Qualen, längere Krankheit gestorben)
      • (in Höflichkeitsformeln) ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende
      • schöne Ferien!
      • schön, dass du da bist!
      • das Wetter ist anhaltend schön (sonnig und klar)
      • (umgangssprachlich) was hier passiert, das ist nicht mehr schön (übersteigt das erträgliche Maß)
      • das war alles nicht sehr schön für sie
      • ich hatte mir alles so schön gedacht, aber es ist leider nichts daraus geworden
      • 〈substantiviert:〉 ich kann mir was Schöneres vorstellen, als bei dem Wetter im Auto zu sitzen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das ist [doch] zu schön, um wahr zu sein
    5. Gebrauch
      besonders norddeutsch
      Beispiel
      • das riecht, schmeckt schön
    1. von einer Art, die Anerkennung verdient, die als positiv, erfreulich empfunden wird
      Beispiele
      • das ist ein schöner Zug an, von ihr
      • das war nicht schön von dir
      • der Wein ist schön klar
    2. so beschaffen, dass Lob durchaus angebracht ist
      Beispiele
      • er hat eine sehr schöne Arbeit geschrieben
      • was nützt das schönste (ein noch so gutes, das beste) Gesetz, wenn es jeder ungestraft missachten kann?
      • das hast du [aber] schön gemacht!
  1. verblasst in Höflichkeitsformeln
    Beispiele
    • [recht] schöne Grüße an Ihren Mann
    • haben Sie recht schönen Dank
    • danke schön, bitte schön
  2. verblasst als Ausdruck des Einverständnisses
    Beispiele
    • [also, na] schön!
    • das ist ja alles schön und gut (umgangssprachlich; zwar in Ordnung), aber trotzdem muss ich auch Bedenken anmelden
  3. (in Verbindung mit „so“) verblasst als Ausdruck kritischer oder ironischer Distanz
    Beispiel
    • diese Partei steht, wie es so schön heißt, auf dem Boden der Verfassung
  4. wie es gewünscht, erwartet wird, wie es angebracht ist
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    als verstärkende Partikel besonders in Aufforderungssätzen
    Beispiele
    • schön der Reihe nach!
    • seid schön vorsichtig, still, brav!
    • passt schön auf!
  5. im Hinblick auf Anzahl, Menge, Ausmaß beträchtlich
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • einen schönen Schrecken bekommen
    • du bist ein ganz schöner Angeber, Angsthase
    • sie hat ein schönes (hohes) Alter erreicht
    • das ist eine [ganz] schöne Leistung, Menge
    • das war ganz schön blöd, leichtsinnig von ihm
    • wir mussten uns ganz schön anstrengen, beeilen
  6. wenig erfreulich, zu Unmut, Verärgerung Anlass gebend
    Gebrauch
    umgangssprachlich ironisch
    Beispiele
    • das sind ja schöne Aussichten
    • das war ein schöner Reinfall
    • schöne Scheiße!
    • 〈substantiviert:〉 da hast du etwas Schönes angerichtet!
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • das wäre ja noch schöner! (das ist ja unerhört!; das kommt gar nicht infrage!)

Synonyme zu schön

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch schœne, althochdeutsch scōni, ursprünglich = ansehnlich; was gesehen wird, verwandt mit schauen

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positiv schön
Komparativ schöner
Superlativ am schönsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv schöner schönen schönem schönen
Femininum Artikel
Adjektiv schöne schöner schöner schöne
Neutrum Artikel
Adjektiv schönes schönen schönem schönes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv schöne schöner schönen schöne

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv schöne schönen schönen schönen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv schöne schönen schönen schöne
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv schöne schönen schönen schöne
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv schönen schönen schönen schönen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv schöner schönen schönen schönen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv schöne schönen schönen schöne
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv schönes schönen schönen schönes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv schönen schönen schönen schönen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
schön
Lautschrift
🔉[ʃøːn]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
schön

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen