oder

se­hen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
se|hen
Beispiele
D 82: ich kenne ihn nur vom Sehen; ihm wird Hören und Sehen oder hören und sehen vergehen (umgangssprachlich); ihr solltet euch mal wieder zu Hause sehen lassen; ihre Leistungen können sich sehen lassen oder sehenlassen (sind beachtlich) D 55

Das Verb schauen wird besonders in Süddeutschland, in Österreich und in der Schweiz anstelle von sehen gebraucht, wenn ein Hinsehen gemeint ist: Ich schaute auf die Uhr. Schau dir das an! Im Sinne von „mit den Augen wahrnehmen“ ist dagegen auch überregional nur das Wort sehen gebräuchlich: Ich habe dich gestern im Kino gesehen.

Bedeutungen (11)

Info
  1. mit dem Gesichtssinn, mit den Augen optische Eindrücke wahrnehmen
    Beispiele
    • gut, schlecht, scharf, weit sehen
    • er kann wieder sehen (ist nicht mehr blind)
    • sie sieht nur noch auf/mit einem Auge
    1. den Blick irgendwohin richten, gerichtet halten; blicken [um etwas festzustellen, zu ermitteln]
      Beispiele
      • auf den Bildschirm sehen
      • aus dem Fenster sehen
      • in die Sonne sehen
      • jemandem [fest, tief] in die Augen sehen
      • nach oben, unten, vorn, hinten, links, rechts sehen
      • nach der, auf die Uhr sehen
      • zum Himmel sehen
      • nach rückwärts sehen
    2. Aufmerksamkeit, Interesse, Erwartungen auf jemanden, auf etwas richten oder gerichtet halten
      Beispiel
      • alles sah auf den kommenden Präsidenten
  2. aus etwas ragen und zu sehen sein; hervorsehen
    Beispiel
    • das Boot sah nur ein Stück aus dem Wasser
  3. eine Lage mit Blick in eine bestimmte Richtung haben
    Beispiel
    • die Fenster sehen auf den Garten/nach dem Garten, zur Straße
    1. erblicken, bemerken [können], als vorhanden feststellen [können]
      Beispiele
      • jemanden oft, schon von Weitem, vom Fenster aus sehen
      • es war so neblig, dass man die Hand nicht vor [den] Augen sah
      • jemanden, etwas [nicht] zu sehen bekommen
      • die Berge waren kaum, nur verschwommen zu sehen
      • ich habe sie davonlaufen sehen/(selten:) gesehen
      • von jemandem, etwas ist nichts zu sehen (jemand, etwas ist nicht da)
      • sich am Fenster sehen lassen (zeigen)
      • wann sehen wir uns (wann treffen wir uns, wann kommen wir zusammen)?
      • (gehoben) wir sehen sie häufig bei uns [zu Besuch] (sie ist oft bei uns zu Besuch)
      • überall gern gesehen (willkommen) sein
      • gesehen (zur Kenntnis genommen; Vermerk auf Schriftstücken, Akten)
      • das möchte ich sehen (das glaube ich nicht, bevor es mir bewiesen wird)
      • den möchte ich sehen (den gibt es nicht), der das kann!
      • (Verweise in Texten) siehe (Abkürzung: s.) Seite 99, beiliegenden Prospekt, oben, unten
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • etwas gern sehen (etwas mögen: meine Eltern sehen diese Freundschaft nicht gern)
      • gern gesehen werden/sein (auf Zustimmung stoßen: so etwas wird/ist hier nicht gern gesehen)
      • jemanden, etwas nicht mehr sehen können (umgangssprachlich: jemandes, einer Sache überdrüssig sein: ich kann ihn, das Kleid nicht mehr sehen)
      • [und] hast du nicht gesehen (umgangssprachlich: unversehens: [und] hast du nicht gesehen, war sie verschwunden)
      • sich [bei jemandem, irgendwo] sehen lassen (umgangssprachlich: bei jemandem, irgendwo erscheinen, einen Besuch machen: bei meiner Schwester, in der Kneipe kann ich mich seitdem nicht mehr sehen lassen)
      • <substantiviert:> jemanden vom Sehen kennen (jemandem schon [öfter] begegnet sein, ihn aber nicht persönlich kennen: ich kenne sie nur vom Sehen)
    2. sich (jemanden, etwas) deutlich, lebhaft vorstellen [können], sich (an jemanden, etwas) deutlich erinnern [können]
      Beispiele
      • ich sehe sie noch deutlich vor mir
      • sie sah ihren Sohn schon als großen Künstler
      • er sah sich schon als der neue Chef/(selten:) als den neuen Chef
      • ich sehe [noch] kein baldiges Ende des Krieges (halte es nicht für wahrscheinlich)
    3. Beispiele
      • ich rufe erst mal an, um zu sehen (festzustellen), ob sie überhaupt da ist
      • es hat geklopft. Ich werde sehen, wer es ist
    1. sich (etwas, jemanden) ansehen; betrachten
      Beispiele
      • den Film habe ich [schon dreimal] gesehen
      • den Sonnenuntergang hättest du sehen sollen!
      • ich habe ihn leider nie auf der Bühne, live gesehen
      • das muss man gesehen haben! (das ist sehenswert)
      • von der Altstadt haben wir leider nicht viel zu sehen bekommen, gekriegt
      • da gibt es nichts [Besonderes] zu sehen
      • lass [es] [mich] sehen (zeige es mir)!
    2. durch Sehen (6a) in einen Zustand kommen
      Grammatik
      sich sehen
      Beispiel
      • sich [an etwas] satt, müde sehen
  4. Beispiele
    • wir haben sie selten so fröhlich, so guter Laune gesehen
    • hat man so etwas schon gesehen!
    • sie hat schon bessere Zeiten, Tage gesehen (es ging ihr früher besser)
    • (scherzhaft) dieser Schrank hat auch schon bessere Zeiten gesehen (war einmal in einem besseren Zustand)
    1. [be]merken; feststellen
      Beispiele
      • von der einstigen Begeisterung war nichts mehr zu sehen
      • ich sehe schon, so ist das nicht zu machen
      • da sieht mans wieder!
      • siehst du [wohl]/(umgangssprachlich:) siehste (merkst du jetzt, dass ich recht habe; Äußerung, mit der jemand darauf hinweist, dass sich eine Ansicht, Befürchtung, Hoffnung bestätigt hat)
      • ich möchte doch [einmal] sehen (feststellen, herausfinden), ob er es wagt
      • wir werden [ja, schon] sehen/wir wollen sehen (warten wir ab, das wird sich dann schon herausstellen)
      • mal sehen (umgangssprachlich; warten wir einmal ab), wie das Wetter morgen ist
      • ihr werdet schon sehen [was geschieht]!
      • seht (ihr müsst wissen), das war folgendermaßen
      • wir sahen unsere Erwartungen enttäuscht
      • wir sehen uns (verblasst: sind) genötigt, die Kosten zu erstatten
    2. beurteilen, einschätzen
      Beispiele
      • alles falsch, verzerrt, negativ sehen
      • wir müssen die Lage ganz nüchtern sehen
      • die Dinge sehen, wie sie sind
      • das dürfen Sie nicht so eng sehen!
      • so gesehen hat sie nicht ganz unrecht
      • menschlich gesehen (in menschlicher Hinsicht) ist es ein großartiges Team
      • auf die Dauer gesehen (für die Dauer) ist dies wohl die bessere Lösung
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • oder wie seh ich das? (umgangssprachlich: oder wie verhält es sich damit?; oder täusche ich mich?; nicht wahr?)
    3. erkennen, erfassen
      Beispiele
      • das Wesen, den Kern einer Sache sehen
      • ich sehe nur allzu deutlich, wie es gemeint ist
      • sie sieht in ihm nur den (betrachtet ihn nur als) Gegner
      • daran lässt sich sehen (ermessen), wie schwer sie sich tut
    4. überlegen; prüfen; festzustellen suchen
      Beispiel
      • [ich will] mal sehen, was sich tun lässt
    1. [zu jemandem, etwas hingehen und] sich um jemanden, etwas kümmern
      Beispiele
      • nach den Kindern sehen
      • sieh bitte mal nach den Kartoffeln auf dem Herd
    2. suchen, forschen, Ausschau halten
      Beispiel
      • nach neuen Möglichkeiten sehen müssen
    1. (auf etwas) besonders achten, besonderen Wert legen
      Beispiele
      • auf Ordnung, Sauberkeit sehen
      • er sieht nur auf seinen Vorteil, aufs Geld
      • du solltest mehr auf dich selbst sehen
      • nicht auf den Preis sehen (sich unabhängig vom Preis für oder gegen etwas entscheiden)
    2. auf jemanden, etwas aufpassen; jemanden, etwas im Auge behalten
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • bitte sieh auf das Kind
  5. sich darum kümmern, etwas Bestimmtes zu erreichen
    Beispiele
    • sieh, dass du bald fertig wirst
    • sie soll [selbst] sehen, wie sie das Problem löst
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • man muss sehen, wo man bleibt (umgangssprachlich: man muss zusehen, dass man nicht zu kurz kommt)
    • jemand soll/kann sehen, wo er bleibt (jemand muss selbst für sich sorgen)

Synonyme zu sehen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch sehen, althochdeutsch sehan, eigentlich = (mit den Augen) verfolgen (verwandt mit lateinisch sequi = folgen), wahrscheinlich liegt ein altes Wort der Jägersprache zugrunde, das sich auf den verfolgenden und spürenden Hund bezog

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich sehe (mich) ich sehe (mich)
du siehst (dich) du sehest (dich) sieh (dich), siehe (dich)!
er/sie/es sieht (sich) er/sie/es sehe (sich)
Plural wir sehen (uns) wir sehen (uns)
ihr seht (euch) ihr sehet (euch) seht (euch)!
sie sehen (sich) sie sehen (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich sah (mich) ich sähe (mich)
du sahst (dich) du sähest (dich), sähst (dich)
er/sie/es sah (sich) er/sie/es sähe (sich)
Plural wir sahen (uns) wir sähen (uns)
ihr saht (euch) ihr sähet (euch), säht (euch)
sie sahen (sich) sie sähen (sich)
Partizip I sehend
Partizip II gesehen , sehen
Infinitiv mit zu zu sehen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉sehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
sehen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder