ro­sig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉rosig

Rechtschreibung

Worttrennung
ro|sig
Beispiel
eine rosig weiße Blüte

Bedeutungen (2)

  1. von heller, zarter, rötlicher, rosaroter Färbung
    Beispiele
    • ein rosiges Gesicht
    • rosige Haut
    • ein rosiges kleines Ferkel
    • das Baby sieht rosig aus
    • rosig weiß
  2. höchst erfreulich, durch nichts Unerfreuliches getrübt
    Beispiele
    • rosige Zeiten
    • etwas in den rosigsten Farben schildern
    • die Aussichten sind nicht gerade rosig
    • die Zukunft sieht nicht sehr rosig aus
    • ihm geht es nicht gerade rosig

Herkunft

mittelhochdeutsch rōsic

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?