Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ro­sig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ro|sig
Beispiel: eine rosig weiße Blüte

Bedeutungsübersicht

  1. von heller, zarter, rötlicher, rosaroter Färbung
  2. höchst erfreulich, durch nichts Unerfreuliches getrübt

Synonyme zu rosig

angenehm, aussichtsreich, begrüßenswert, erfreulich, ermutigend, freudig, freundlich, günstig, gut, herrlich, hoffnungsvoll, nett, paradiesisch, positiv, schön, ungetrübt, vorteilhaft, willkommen, wohlig, wohltuend, wünschenswert; (gehoben) erquicklich, freudenreich; (umgangssprachlich) fein; (schweizerisch umgangssprachlich) gefreut; (landschaftlich, sonst veraltend) pläsierlich

Aussprache

Betonung: rosig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch rōsic

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. von heller, zarter, rötlicher, rosaroter Färbung

    Beispiele

    • ein rosiges Gesicht
    • rosige Haut
    • ein rosiges kleines Ferkel
    • das Baby sieht rosig und appetitlich aus
    • rosig weiß
  2. höchst erfreulich, durch nichts Unerfreuliches getrübt

    Beispiele

    • rosige Zeiten
    • etwas in den rosigsten Farben schildern
    • die Aussichten sind nicht gerade rosig
    • die Zukunft sieht nicht sehr rosig aus
    • ihm geht es nicht gerade rosig

Blättern