kie­ken

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
norddeutsch
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
kie|ken

Bedeutung

Info

nach etwas schauen, [neugierig] Ausschau halten

Beispiele
  • nach oben, um die Ecke kieken
  • ich kann nicht mehr so gut kieken (sehen)
  • da kiekste (berlinisch salopp; staunst du), wat?
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • ich kieke einmal, ich kieke zweimal (Ausdruck der Verwunderung)

Herkunft

Info

mittelniederdeutsch kīken, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kiekeich kieke
du kiekstdu kiekest kiek, kieke!
er/sie/es kiekter/sie/es kieke
Pluralwir kiekenwir kieken
ihr kiektihr kieket kiekt!
sie kiekensie kieken

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich kiekteich kiekte
du kiektestdu kiektest
er/sie/es kiekteer/sie/es kiekte
Pluralwir kiektenwir kiekten
ihr kiektetihr kiektet
sie kiektensie kiekten
Partizip I kiekend
Partizip II gekiekt
Infinitiv mit zu zu kieken

Aussprache

Info
Betonung
kieken