kiek­sen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
landschaftlich, besonders mitteldeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kieksen

Rechtschreibung

Worttrennung
kiek|sen
Verwandte Form
gicksen

Bedeutungen (2)

  1. einen leichten, hohen Schrei ausstoßen; (von der Stimme) plötzlich in die Kopfstimme umschlagen und zu hoch [und schrill] erklingen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch gichzen, gigzen, althochdeutsch gicchaz(z)en, lautmalend
  2. mit einem spitzen Gegenstand stechen, stoßen
    Herkunft
    zu der lautmalenden Interjektion gick

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?