reich

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
reich

Großschreibung der Substantivierung D 72:

  • Arm und Reich (veraltet für jedermann)
  • Arme und Reiche

Schreibung in Verbindung mit Verben und adjektivisch gebrauchten Partizipien:

  • jemanden reich machen oder reichmachen
  • wir haben den Altar reich geschmückt; aber ein [mit Blumen] reich geschmückter oder reichgeschmückter Altar
  • die Fassaden wurden reich verziert; aber reich verzierte oder reichverzierte Fassaden

Bedeutungen (2)

Info
  1. viel Geld und materielle Güter besitzend, Überfluss daran habend
    Beispiele
    • ein reicher Mann
    • reiche Leute
    • eine reich begüterte Familie
    • ein Sohn aus reichem Haus (reicher Eltern)
    • die reichste Stadt der Welt
    • sie sind unermesslich, sagenhaft reich
    • sie sind über Nacht reich geworden
    • er hat reich (eine reiche Frau) geheiratet
    1. (in Bezug auf Ausstattung, Gestaltung o. Ä.) durch großen Aufwand gekennzeichnet; prächtig
      Beispiele
      • eine reiche Ausmalung der Säle
      • eine reich geschmückte Fassade
      • ein reich geschnitztes Chorgestühl
      • reich verzierte Portale
    2. durch eine Fülle von etwas gekennzeichnet
      Beispiele
      • eine reiche Ernte, Ausbeute
      • reiche (ergiebige) Ölquellen, Bodenschätze
      • ein reiches (reichhaltiges, opulentes) Mahl
      • in reichem (hohem) Maße
      • reichen (starken, viel) Beifall ernten
      • jemanden reich (reichlich, großzügig) beschenken, belohnen
      • das Buch ist reich (reichhaltig) illustriert
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • reich an etwas sein (etwas in großer Menge, Fülle haben: Kartoffeln sind reich an Vitamin C; die Gegend ist reich an Mineralien; das Gemüse ist reich an Geschmack)
    3. durch Vielfalt gekennzeichnet; vielfältig [und umfassend]
      Beispiele
      • eine reiche Auswahl
      • reiche Möglichkeiten, Erfahrungen
      • sie hatte ein reiches (vieles enthaltendes und dadurch erfülltes) Leben
      • ein reiches (viele Möglichkeiten bietendes) Betätigungsfeld

Synonyme zu reich

Info

Antonyme zu reich

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rīch(e), althochdeutsch rīhhi, eigentlich = von königlicher Abstammung, aus dem Keltischen, vgl. altirisch rī (Genitiv: rīg) = König

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positivreich
Komparativreicher
Superlativam reichsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikel
Adjektivreicherreichenreichemreichen
FemininumArtikel
Adjektivreichereicherreicherreiche
NeutrumArtikel
Adjektivreichesreichenreichemreiches
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikel
Adjektivreichereicherreichenreiche

Schwache Beugung (mit Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelderdesdemden
Adjektivreichereichenreichenreichen
FemininumArtikeldiederderdie
Adjektivreichereichenreichenreiche
NeutrumArtikeldasdesdemdas
Adjektivreichereichenreichenreiche
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikeldiederdendie
Adjektivreichenreichenreichenreichen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelwortkeinkeineskeinemkeinen
Adjektivreicherreichenreichenreichen
FemininumArtikelwortkeinekeinerkeinerkeine
Adjektivreichereichenreichenreiche
NeutrumArtikelwortkeinkeineskeinemkein
Adjektivreichesreichenreichenreiches
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikelwortkeinekeinerkeinenkeine
Adjektivreichenreichenreichenreichen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉reich

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
reich