Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Markt, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Markt
Beispiel: zu Markte tragen

Bedeutungsübersicht

  1. Verkaufsveranstaltung, zu der in regelmäßigen Abständen an einem bestimmten Platz Händler und Händlerinnen zusammenkommen, um Waren des täglichen Bedarfs an [fliegenden] Ständen zu verkaufen
    1. [zentraler] Platz in einer Stadt, auf dem Markt abgehalten wird oder früher wurde; Marktplatz
    2. (in bayrischen, österreichischen Ortsnamen) Gemeinde, ursprünglich mit altem Marktrecht
    1. von Angebot und Nachfrage bestimmter Bereich von Waren, von Kauf und Verkauf; Warenverkehr
    2. Absatzgebiet
  2. Kurzform für: Supermarkt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Markt

Aussprache

Betonung: Mạrkt 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch mark(e)t, althochdeutsch markāt, merkāt < lateinisch mercatus = Handel, (Jahr)markt, zu: mercari = Handel treiben, zu: merx (Genitiv: mercis) = Ware

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Marktdie Märkte
Genitivdes Marktes, Marktsder Märkte
Dativdem Marktden Märkten
Akkusativden Marktdie Märkte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Markt
    © CORBIS/Royalty-Free
    Verkaufsveranstaltung, zu der in regelmäßigen Abständen an einem bestimmten Platz Händler und Händlerinnen zusammenkommen, um Waren des täglichen Bedarfs an [fliegenden] Ständen zu verkaufen

    Beispiele

    • dienstags und freitags ist Markt
    • die Bauern bringen ihr Gemüse auf den Markt
    • auf dem Markt herrscht großes Gedränge
    • auf den, über den, zum Markt gehen
    1. Markt
      © Stadt Hildesheim
      [zentraler] Platz in einer Stadt, auf dem Markt (1) abgehalten wird oder früher wurde; Marktplatz
    2. Gemeinde, ursprünglich mit altem Marktrecht

      Gebrauch

      in bayrischen, österreichischen Ortsnamen

      Beispiel

      Markt Schwaben
    1. von Angebot und Nachfrage bestimmter Bereich von Waren, von Kauf und Verkauf; Warenverkehr

      Beispiele

      • der Markt ist übersättigt (Kaufmannssprache; das Angebot ist größer als die Nachfrage)
      • den Markt genau studieren
      • etwas wird am Markt angeboten
      • sich am Markt behaupten können
      • ein neues Kochbuch auf den Markt bringen
      • dieser Artikel ist ganz vom Markt verschwunden

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • der Gemeinsame Markt (die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft; Lehnübersetzung von französisch Marché Commun)
      • Neuer Markt (Börsenwesen: Aktienmarkt für junge, auf Wachstum ausgerichtete Unternehmen aus zukunftsorientierten Branchen)
      • schwarzer Markt (Bereich des illegalen Handels mit verbotenen oder rationierten Waren)
    2. Absatzgebiet

      Beispiel

      neue Märkte erschließen
  2. Markt
    © MEV Verlag, Augsburg

    Kurzform für:

    Supermarkt

Blättern