ori­en­tie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉orientieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ori|en|tie|ren
Beispiele
sich orientieren; auf etwas orientieren (regional)

Bedeutungen (4)

  1. die richtige Richtung finden; sich (in einer unbekannten Umgebung) zurechtfinden
    Grammatik
    sich orientieren
    Beispiele
    • sich in einer Stadt schnell orientieren können
    • ich orientierte mich am Stand der Sonne
    1. [jemanden] in Kenntnis setzen, unterrichten
      Gebrauch
      besonders schweizerisch
      Beispiele
      • jemanden schlecht orientieren
      • er hat mich über Einzelheiten orientiert
      • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 er orientierte über neue Tendenzen in der Literatur
    2. sich einen Überblick verschaffen; sich erkundigen, umsehen
      Gebrauch
      besonders schweizerisch
      Grammatik
      sich orientieren
      Beispiel
      • sich über den Verhandlungsstand orientieren
    1. sich, seine Aufmerksamkeit, Gedanken, seinen Standpunkt o. Ä. in bestimmter Weise, an, nach jemandem, etwas ausrichten
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Grammatik
      sich orientieren
      Beispiel
      • sich an bestimmten Leitbildern orientieren
    2. auf etwas zielen, lenken; etwas im Auge haben; sich auf etwas konzentrieren
      Herkunft
      nach russisch orientirovat' na …
      Gebrauch
      regional
      Beispiel
      • das Programm orientierte [sich, die Teilnehmer] auf wirtschaftliche Schwerpunkte
  2. ein Kultgebäude, eine Kirche in der West-Ost-Richtung anlegen
    Gebrauch
    Bauwesen

Synonyme zu orientieren

Herkunft

französisch (s')orienter, zu: orient = Orient, ursprünglich = die Himmelsrichtung nach der aufgehenden Sonne bestimmen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
orientieren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?