ern­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉ernten

Rechtschreibung

Worttrennung
ern|ten

Bedeutungen (2)

  1. (die reifen Feld- und Gartenfrüchte) durch Pflücken, Mähen usw. einbringen
    Beispiel
    • Getreide, Kartoffeln, Obst ernten
  2. erhalten; jemandem zuteilwerden
    Beispiele
    • der Künstler erntete großen Beifall
    • sie erntete nur Spott
    • Undank, keinen Dank ernten (mit etwas keinen Beifall, eher Ablehnung finden)

Herkunft

für mittelhochdeutsch arnen, althochdeutsch arnon, zu: ar[a]n = Ernte

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ernten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?