Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Blick, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Blick

Bedeutungsübersicht

    1. [kurzes] Blicken, Anschauen, Hinschauen
    2. irgendwohin blickende Augen
  1. Ausdruck der Augen
  2. Aussicht, Ausblick
  3. Urteil[skraft]

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu Blick

Aussprache

Betonung: Blịck 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch blic = Blick; Glanz, Blitz, althochdeutsch blicch = Blitz(strahl), zu blicken
Anzeige

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Blickdie Blicke
Genitivdes Blickes, Blicksder Blicke
Dativdem Blickden Blicken
Akkusativden Blickdie Blicke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [kurzes] Blicken, Anschauen, Hinschauen

      Beispiele

      • ein dankbarer Blick
      • sich Blicke zuwerfen
      • jemandes Blick erwidern
      • (umgangssprachlich) einen Blick riskieren (vorsichtig, heimlich hinsehen)
      • jemanden keines Blickes würdigen (jemanden nicht beachten)
      • jemandes Blick ausweichen
      • auf den ersten Blick (sofort), auf den zweiten Blick (erst bei näherem Hinschauen)
      • etwas mit einem Blick (sofort) sehen
      • mit einem halben Blick (ohne genau hinzusehen)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • einen Blick hinter die Kulissen werfen/tun (die Hintergründe einer Sache kennenlernen)
      • wenn Blicke töten könnten! (als Ausdruck, dass man sich durch jemandes feindseligen Blick angegriffen fühlt)
    2. irgendwohin blickende Augen

      Beispiele

      • den Blick senken
      • seine Blicke auf jemanden, etwas richten
      • er wendete keinen Blick von ihr
  1. Ausdruck der Augen

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiel

    einen offenen Blick haben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    der böse Blick (angebliche Zauberkraft, durch bloßes Anblicken anderen Unheil zu bringen)
  2. Aussicht, Ausblick

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • ein herrlicher Blick
    • ein Zimmer mit Blick aufs Meer
  3. Urteil[skraft]

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • ein geschulter, sicherer Blick
    • einen weiten Blick (ein vorausschauendes Urteil) haben
    • seinen Blick für etwas schärfen
    • keinen Blick für jemanden, etwas haben (jemanden, etwas nicht verstehen, nicht richtig beurteilen können)
    • einen, den richtigen Blick für etwas haben (die Ursachen und Zusammenhänge von etwas klar erkennen und beurteilen können)

Blättern