Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wan­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wan|dern
Beispiele: ich wandere; [Regel 82]: das Wandern ist des Müllers Lust

Bedeutungsübersicht

  1. eine Wanderung, Wanderungen machen
  2. ohne ein Ziel anzusteuern, [gemächlich] gehen; sich irgendwo ergehen
  3. (nicht sesshaft, ohne festen Aufenthaltsort) umher-, von Ort zu Ort, zu einem entfernten Ziel ziehen
  4. (umgangssprachlich) (zu einem bestimmten Zweck) an einen bestimmten Ort geschafft, gebracht werden

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu wandern

Aussprache

Betonung: wạndern🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch wanderen, Iterativbildung zu althochdeutsch wantōn (wandeln), eigentlich = wiederholt wenden, dann: hin und her gehen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »ist«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. eine Wanderung (1), Wanderungen machen

    Beispiele

    • gern, oft, viel wandern
    • einen ganzen Tag [in den Bergen] wandern
    • am Wochenende wollen, gehen, waren wir wandern
    • dort kann man gut, schön wandern
    • sie ist [durch den ganzen Odenwald] nach Heidelberg gewandert
    • diese Route bin ich noch nicht gewandert
    • mit dem Kajak wandern (eine Wasserwanderung machen)
    • mit dem Fahrrad wandern (eine Radwanderung machen)
    • <substantiviert>: zum Wandern in die Alpen fahren
  2. ohne ein Ziel anzusteuern, [gemächlich] gehen; sich irgendwo ergehen

    Beispiele

    • [ziellos] durch die Stadt, die Straßen wandern
    • im Zimmer auf und ab wandern
    • schlaflos wanderte er durch die Wohnung
    • <in übertragener Bedeutung>: (dichterisch) die Wolken wandern [am Himmel] (ziehen [am Himmel] dahin)
    • <in übertragener Bedeutung>: er ließ seinen Blick [von einem zum anderen] wandern
  3. (nicht sesshaft, ohne festen Aufenthaltsort) umher-, von Ort zu Ort, zu einem entfernten Ziel ziehen

    Beispiele

    • sie wandern [als Nomaden] durchs Land
    • die Lachse wandern Tausende von Kilometern [weit], zum Laichen in die Flüsse
    • wandernde Handwerksburschen, Artisten, Mönche, Scherenschleifer
    • <in übertragener Bedeutung>: der Brief war von Hand zu Hand gewandert (war von einem zum andern weitergegeben worden)
    • <in übertragener Bedeutung>: eine wandernde Düne (Wanderdüne)
  4. (zu einem bestimmten Zweck) an einen bestimmten Ort geschafft, gebracht werden

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • etwas wandert in/auf den Müll, in den Papierkorb
    • für dieses Delikt wandert er ins Gefängnis (wird er mit Gefängnis bestraft)

Blättern