sen­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
senken
Lautschrift
🔉[ˈzɛŋkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
sen|ken

Bedeutungen (6)

    1. abwärts-, nach unten bewegen
      Beispiele
      • den Kopf senken, gesenkt halten
      • die Startflagge senken
      • sie senkten die Fahnen zur Ehrung der Toten
      • der Dirigent senkte den Taktstock
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 den Blick, die Augen senken (gehoben; zu Boden blicken)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er senkte die Stimme (gehoben; sprach leiser [und dunkler])
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 mit gesenktem Blick stand er vor ihr
    2. nach unten und in eine bestimmte Lage, an eine bestimmte Stelle bringen
      Beispiele
      • die Taucherglocke ins Wasser, den Sarg ins Grab senken
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem den Keim des Bösen ins Herz senken
    1. (die Sohle einer Strecke) tiefer legen
      Gebrauch
      Bergmannssprache
    2. Gebrauch
      Bergmannssprache
      Beispiel
      • einen Schacht senken
    1. abwärts-, nach unten bewegt werden
      Grammatik
      sich senken
      Beispiele
      • die Schranke senkt sich
      • der Vorhang senkte sich während des rauschenden Finales
      • der Brustkorb hebt und senkt sich
      • das Boot hob und senkte sich in der Dünung
    2. abwärts-, nach unten sinken; herabsinken
      Grammatik
      sich senken
      Beispiele
      • die Äste senkten sich unter der Last des Schnees
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) Dunkelheit, der Abend, die Nacht senkt sich auf die Erde (es wird dunkel, wird Abend, wird Nacht)
    1. allmählich niedriger werden, in die Tiefe gehen, absinken (1b)
      Grammatik
      sich senken
      Beispiel
      • der Wasserspiegel hat sich [kaum merklich, deutlich] gesenkt
    2. leicht abschüssig verlaufen, abfallen (4)
      Grammatik
      sich senken
      Beispiel
      • das Gelände senkt sich nach Osten
    1. bewirken, dass etwas niedriger (1a) wird
      Beispiel
      • die lange Trockenheit hat den Grundwasserspiegel gesenkt
    2. bewirken, dass etwas niedriger (2) wird
      Beispiele
      • das Fieber, den Blutdruck senken
      • die Löhne, Preise, Steuern, Kosten senken (herabsetzen)
  1. mit einem Senker (1) ein Bohrloch kegelförmig erweitern
    Gebrauch
    Fachsprache

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch senken, eigentlich = sinken machen, versenken, Kausativ zu sinken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
senken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?