Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

nei­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: nei|gen

Bedeutungsübersicht

    1. aus der senkrechten oder waagerechten in eine schräge Lage bringen, schräg halten
    2. aus der senkrechten oder waagerechten Lage [leicht] nach unten beugen, biegen, senken
    1. sich aus der senkrechten oder waagerechten in eine schräge Lage bringen; sich schräg legen
    2. sich aus der senkrechten oder waagerechten Lage [leicht] nach unten beugen, biegen, senken
  1. schräg abfallen; leicht abschüssig sein
  2. (gehoben) (von einem Zeitabschnitt) zu Ende gehen
    1. einen Hang zu etwas haben
    2. im Denken und Handeln eine bestimmte Richtung einschlagen, vertreten

Synonyme zu neigen

Aussprache

Betonung: neigen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch neigen, althochdeutsch hneigan, Veranlassungsverb zu mittelhochdeutsch nīgen, althochdeutsch hnīgan = sich neigen, sich beugen; vgl. nicken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich neigeich neige 
 du neigstdu neigest neig, neige!
 er/sie/es neigter/sie/es neige 
Pluralwir neigenwir neigen 
 ihr neigtihr neiget 
 sie neigensie neigen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich neigteich neigte
 du neigtestdu neigtest
 er/sie/es neigteer/sie/es neigte
Pluralwir neigtenwir neigten
 ihr neigtetihr neigtet
 sie neigtensie neigten
Partizip I neigend
Partizip II geneigt
Infinitiv mit zu zu neigen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus der senkrechten oder waagerechten in eine schräge Lage bringen, schräg halten

      Beispiel

      die Flasche neigen
    2. aus der senkrechten oder waagerechten Lage [leicht] nach unten beugen, biegen, senken

      Beispiel

      den Kopf zum Gruß neigen
    1. sich aus der senkrechten oder waagerechten in eine schräge Lage bringen; sich schräg legen

      Grammatik

      sich neigen

      Beispiel

      die Waagschale neigt sich (sinkt) [nach unten]
    2. sich aus der senkrechten oder waagerechten Lage [leicht] nach unten beugen, biegen, senken

      Grammatik

      sich neigen

      Beispiel

      die Zweige neigten sich unter der Last
  1. schräg abfallen; leicht abschüssig sein

    Grammatik

    sich neigen

    Beispiel

    eine geneigte Fläche
  2. (von einem Zeitabschnitt) zu Ende gehen

    Grammatik

    sich neigen

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    der Tag hat sich geneigt
    1. einen Hang zu etwas haben

      Beispiel

      sie neigt zu Erkältungen, zur/zu Schwermut
    2. im Denken und Handeln eine bestimmte Richtung einschlagen, vertreten

      Beispiel

      ich neige dazu, ihm recht zu geben

Blättern