Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Nei­ge, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Nei|ge
Beispiel: zur Neige gehen

Bedeutungsübersicht

Rest des Inhalts eines Gefäßes

Beispiel

er hat sein Glas bis zur, bis auf die Neige (ganz, völlig) geleert

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

auf die/zur Neige gehen (gehoben: 1. [von einer kleiner werdenden Menge] zu Ende gehen: der Vorrat geht allmählich zur Neige. 2. [von einem Zeitabschnitt] zu Ende gehen: der Tag geht zur Neige.)

Synonyme zu Neige

Ausklang, Ende, Rest, Schluss

Aussprache

Betonung: Neige

Herkunft

mittelhochdeutsch neige = Neigung, Senkung; Tiefe, zu neigen

Grammatik

die Neige; Genitiv: der Neige, Plural: die Neigen (Plural selten)
 SingularPlural
Nominativdie Neigedie Neigen
Genitivder Neigeder Neigen
Dativder Neigeden Neigen
Akkusativdie Neigedie Neigen

Blättern