lang­sam

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉langsam

Rechtschreibung

Worttrennung
lang|sam
Beispiel
langsamer Walzer

Bedeutungen (3)

  1. durch geringe Geschwindigkeit gekennzeichnet, mit wenig Geschwindigkeit, ohne Schnelligkeit; relativ lange Zeit in Anspruch nehmend
    Beispiele
    • ein langsames Tempo
    • ein langsamer Prozess
    • eine langsame Fahrt
    • mit langsamen Schritten gehen
    • die Sache macht nur langsame Fortschritte
    • der Zug fährt langsam in die Halle
    • die Zeit vergeht nur langsam
    • der Wagen wurde am Berg langsamer
    • er spazierte langsam durch den Park
    • es ging ihm alles viel zu langsam
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • langsam, aber sicher (umgangssprachlich: [von etwas, was sich entwickelt, einem Ziel zusteuert] nicht sehr schnell, aber unaufhaltsam: mit ihm geht es langsam, aber sicher bergab)
  2. umständlich, schwerfällig, nicht flink und wendig; viel Zeit für etwas benötigend
    Beispiele
    • ein langsamer Schüler, Arbeiter
    • er arbeitet, denkt sehr langsam
    • er ist seiner ganzen Veranlagung nach, bei/in seiner Arbeit ziemlich langsam
  3. allmählich, nach und nach; mit der Zeit
    Beispiele
    • das langsame Nachlassen der Kräfte
    • langsam wurde ihm klar, worum es ging
    • es wird langsam Zeit, dass du gehst

Antonyme zu langsam

Herkunft

mittelhochdeutsch lancsam, althochdeutsch langsam, eigentlich = lange dauernd

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
langsam
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?