be­gin­nen

Wortart:
starkes Verb
Aussprache:
Betonung
🔉beginnen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|gin|nen
Beispiele
du begannst; du begännest, seltener begönnest; begonnen; beginn[e]!

Bedeutungen (2)

    1. mit etwas einsetzen, einen Anfang machen; anfangen
      Beispiele
      • eine Arbeit beginnen
      • er hat [ganz unten] als Laufbursche begonnen
      • sie beginnt wieder mit dem Training
    2. auf bestimmte Weise tun, unternehmen, anstellen
      Beispiel
      • wir müssen die Sache anders beginnen
  1. seinen Anfang haben; zu einer bestimmten Zeit, an einem bestimmten Ort, auf bestimmte Weise anfangen
    Beispiele
    • die Vorstellung beginnt um 20 Uhr
    • Namen, die mit dem Buchstaben B beginnen
    • dort hinten beginnt die Schweiz
    • es begann zu schneien
    • im beginnenden 21. Jahrhundert

Herkunft

mittelhochdeutsch beginnen, althochdeutsch beginnan, zu einem nur in Zusammensetzungen erhaltenen germanischen Verb, vgl. gotisch duginnan = beginnen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
beginnen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?