be­glau­bi­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉beglaubigen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|glau|bi|gen
Beispiel
beglaubigte Abschrift

Bedeutungen (2)

  1. amtlich, von amtlicher Stelle als richtig, wahr, echt bestätigen
    Beispiele
    • etwas notariell beglaubigen
    • eine Urkunde beglaubigen
    • dieser Ausspruch ist nicht hinreichend beglaubigt (dokumentiert)
  2. (einen diplomatischen Vertreter) in seinem Amt bestätigen, akkreditieren
    Beispiel
    • ein bei einem benachbarten Staat beglaubigter Botschafter

Herkunft

zu veraltet glaubig = glaubwürdig

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich beglaubige ich beglaubige
du beglaubigst du beglaubigest beglaubig, beglaubige!
er/sie/es beglaubigt er/sie/es beglaubige
Plural wir beglaubigen wir beglaubigen
ihr beglaubigt ihr beglaubiget beglaubigt!
sie beglaubigen sie beglaubigen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich beglaubigte ich beglaubigte
du beglaubigtest du beglaubigtest
er/sie/es beglaubigte er/sie/es beglaubigte
Plural wir beglaubigten wir beglaubigten
ihr beglaubigtet ihr beglaubigtet
sie beglaubigten sie beglaubigten
Partizip I beglaubigend
Partizip II beglaubigt
Infinitiv mit zu zu beglaubigen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen