be­glau­bi­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉beglaubigen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|glau|bi|gen
Beispiel
beglaubigte Abschrift

Bedeutungen (2)

  1. amtlich, von amtlicher Stelle als richtig, wahr, echt bestätigen
    Beispiele
    • etwas notariell beglaubigen
    • eine Urkunde beglaubigen
    • dieser Ausspruch ist nicht hinreichend beglaubigt (dokumentiert)
  2. (einen diplomatischen Vertreter) in seinem Amt bestätigen, akkreditieren
    Beispiel
    • ein bei einem benachbarten Staat beglaubigter Botschafter

Herkunft

zu veraltet glaubig = glaubwürdig

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen