Wachs­tum, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Wachstum

Rechtschreibung

Worttrennung
Wachs|tum

Bedeutungen (2)

    1. Beispiele
      • das [körperliche] Wachstum eines Kindes
      • das Wachstum der Pflanzen fördern, beschleunigen, hemmen, stören, beeinträchtigen
      • im Wachstum zurückgeblieben sein
    2. irgendwo gewachsene, besonders angebaute Pflanzen, Produkte von Pflanzen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiele
      • das Gemüse ist eigenes Wachstum (stammt aus dem eigenen Garten)
      • eine Flasche eigenes Wachstum (Wein aus den eigenen Weinbergen)
  1. Beispiele
    • das rasche Wachstum der Stadt, der Bevölkerung
    • ein jährliches Wachstum von mehr als 4 Prozent
    • das Wachstum der Wirtschaft fördern
    • die Grenzen des wirtschaftlichen Wachstums

Herkunft

mittelhochdeutsch wahstuom

Grammatik

das Wachstum; Genitiv: des Wachstums

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Wachstum
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?