Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

för­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: för|dern
Beispiel: ich fördere

Bedeutungsübersicht

    1. in seiner Entfaltung, bei seinem Vorankommen (finanziell) unterstützen
    2. unterstützen, verstärken
  1. (besonders Bergbau) aus dem Erdinnern [zum Zwecke der wirtschaftlichen Nutzung] heraufholen, [durch Abbau] gewinnen
  2. (Technik) an eine Stelle vorwärtsbewegen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu fördern

Aussprache

Betonung: fọ̈rdern🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch vürdern, althochdeutsch furdiren, eigentlich = weiter nach vorn bringen, zu fürder

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. in seiner Entfaltung, bei seinem Vorankommen (finanziell) unterstützen

      Beispiele

      • sie hat viele junge Künstler, unsere Arbeit gefördert
      • den Handel, den Fremdenverkehr fördern
    2. unterstützen, verstärken

      Beispiel

      solche Komplimente fördern seinen Hang zur Eitelkeit
  1. aus dem Erdinnern [zum Zwecke der wirtschaftlichen Nutzung] heraufholen, [durch Abbau] gewinnen

    Gebrauch

    besonders Bergbau

    Beispiel

    Kohle, Erze fördern
  2. an eine Stelle vorwärtsbewegen

    Gebrauch

    Technik

    Beispiel

    das Band fördert die Briketts in den Waggon

Blättern

↑ Nach oben