in­ten­siv

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉intensiv

Rechtschreibung

Worttrennung
in|ten|siv
Beispiel
intensive (Landwirtschaft mit großem Einsatz von Arbeitskraft und Kapital betriebene) Bewirtschaftung

Bedeutungen (4)

  1. gründlich und auf etwas konzentriert
    Beispiele
    • intensive Forschungen betreiben
    • intensiv arbeiten, nachdenken, üben, trainieren
    • sich intensiv mit etwas beschäftigen
  2. (von Sinneseindrücken, physischen oder psychischen Reaktionen) stark, kräftig, durchdringend
    Beispiele
    • intensive Farben
    • ein intensiver Schmerz
    • intensive Gefühle, Erlebnisse
    • dieses Rot ist sehr intensiv
    • es roch intensiv nach Knoblauch
  3. eingehend, sehr genau zu erfassen, zu durchdringen suchend
    Beispiele
    • ein intensives Gespräch führen
    • etwas intensiv betrachten, beobachten
  4. auf besonders hohe Erträge abzielend [und deshalb mit einem großen Einsatz an Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmitteln o. Ä. betrieben]
    Gebrauch
    Landwirtschaft
    Beispiele
    • intensive Landwirtschaft, Viehhaltung
    • intensiver Anbau

Antonyme zu intensiv

Herkunft

französisch intensif

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
intensiv
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?