breit

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
breit
  • ein 3 cm breiter Saum
  • ein breites Spektrum
  • ein breites Lachen
  • die breite Masse (die meisten)
  • weit und breit

Großschreibung der Substantivierung D 72:

  • des Langen und Breiten (umständlich) darlegen
  • des Breiter[e]n darlegen
  • ein Langes und Breites (viel) sagen
  • ins Breite fließen

Getrennt- und Zusammenschreibung:

Wenn „breit“ das Ergebnis der mit dem folgenden einfachen Verb bezeichneten Tätigkeit angibt, kann getrennt oder zusammengeschrieben werden D 56:

  • die Schuhe breit treten oder breittreten
  • einen Nagel breit schlagen oder breitschlagen

Schreibung mit Partizipien D 58:

  • ein breit gefächertes oder breitgefächertes Warenangebot

Wenn Adjektiv und Verb eine neue Gesamtbedeutung bilden, schreibt man zusammen D 56:

  • das Gerücht wurde in der Presse breitgetreten (weiterverbreitet)
  • sie ließ sich breitschlagen (überreden), uns zu treffen
  • er soll sich nicht so breitmachen (nicht so viel [Platz] beanspruchen)
  • es hatte sich eine allgemeine Müdigkeit breitgemacht (ausgebreitet)

Bedeutungen (4)

Info
    1. von größerer Ausdehnung in seitlicher Richtung
      Beispiele
      • eine breite Straße
      • ein breites Gesicht
      • breite Hüften
      • der junge Mann ist sehr breit (breitschultrig)
      • einen Nagel breit schlagen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas breit (weitschweifig, ausführlich) darstellen, erzählen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein breit gefächertes (reichhaltiges) Angebot
    2. eine bestimmte Breite aufweisend, von einer bestimmten Breite
      Grammatik
      in Verbindung mit Maßangaben nachgestellt
      Beispiele
      • ein 3 cm breiter Saum
      • er ist so breit wie lang (umgangssprachlich scherzhaft; sehr dick)
      • der Stoff liegt doppelt breit (ist in doppelter Breite aufgewickelt)
    1. größere Teile des Volkes, der Öffentlichkeit betreffend
      Beispiele
      • die breite Öffentlichkeit
      • die breite Masse (die meisten)
      • breite Bevölkerungsschichten
    2. groß, ausgedehnt; in großem Umfang, weithin
      Beispiel
      • die Aktion fand ein breites Interesse
  1. unangenehm wirkend, oft aufdringlich, plump o. Ä.
    Beispiele
    • ein breites Lachen, Grinsen
    • eine breite Aussprache
    1. betrunken
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • er war vollkommen breit
    2. unter der Wirkung von Rauschmitteln stehend; im Rauschzustand
      Gebrauch
      umgangssprachlich

Synonyme zu breit

Info

Antonyme zu breit

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch breit, Herkunft ungeklärt

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
breit
Lautschrift
🔉[braɪ̯t]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
breit