oder

reif

Wortart INFO
Adjektiv

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
reif

Bedeutungen (2)

Info
  1. im Wachstum voll entwickelt und für die Ernte, zum Pflücken geeignet
    Beispiele
    • reife Äpfel, Kirschen, Erdbeeren, Bananen
    • reifes Obst
    • die Pflaumen sind noch nicht, erst halb reif
    • das Getreide wird reif
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er musste nur [noch] die reifen Früchte pflücken (der Erfolg der Sache fiel ihm ohne eigene Anstrengung zu)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 reifer (durch Lagerung im Geschmack voll entfalteter) Camembert
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein reifer (abgelagerter), alter Cognac
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Geschwür ist reif (für einen Eingriff genügend entwickelt)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • reif für etwas (umgangssprachlich: in einen solchen Zustand geraten, gebracht, dass [zunächst] nur noch etwas Bestimmtes infrage kommt: reif fürs Bett, für den Urlaub, für die Pensionierung, für die Insel sein; die Häuser waren alle reif für den Abriss)
    1. erwachsen, durch Lebenserfahrung innerlich gefestigt
      Beispiele
      • ein reifer Mann
      • eine reife Frau
      • im reiferen Alter, in den reiferen Jahren (in einem Alter, in dem man bereits Erfahrungen gesammelt hat) urteilt man anders
      • ihre Kinder sind inzwischen reifer geworden
      • er ist für diese Aufgabe, zu diesem Amt noch nicht reif [genug] (noch nicht genügend vorbereitet, dazu noch nicht fähig)
    2. von Fähigkeit, Überlegung, Erfahrung zeugend; ausgewogen und abgerundet
      Beispiele
      • eine reife Arbeit, Leistung
      • ein reifes Urteil, Werk
      • dafür, dazu ist die Zeit noch nicht reif (die Entwicklung ist noch nicht so weit fortgeschritten)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch rīfe, althochdeutsch rīfi, ursprünglich = etwas, was abgepflückt, geerntet werden kann

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positiv reif
Komparativ reifer
Superlativ am reifsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel
Adjektiv reifer reifen reifem reifen
Femininum Artikel
Adjektiv reife reifer reifer reife
Neutrum Artikel
Adjektiv reifes reifen reifem reifes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel
Adjektiv reife reifer reifen reife

Schwache Beugung (mit Artikel)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikel der des dem den
Adjektiv reife reifen reifen reifen
Femininum Artikel die der der die
Adjektiv reife reifen reifen reife
Neutrum Artikel das des dem das
Adjektiv reife reifen reifen reife
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikel die der den die
Adjektiv reifen reifen reifen reifen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ
Singular Maskulinum Artikelwort kein keines keinem keinen
Adjektiv reifer reifen reifen reifen
Femininum Artikelwort keine keiner keiner keine
Adjektiv reife reifen reifen reife
Neutrum Artikelwort kein keines keinem kein
Adjektiv reifes reifen reifen reifes
Plural Maskulinum Femininum Neutrum Artikelwort keine keiner keinen keine
Adjektiv reifen reifen reifen reifen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉reif

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
reif

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder