aus­rei­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausreifen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|rei|fen

Bedeutungen (2)

    1. (von Früchten o. Ä.) völlig reif werden
      Beispiel
      • die Bananen reifen an der Staude aus
    2. sich voll, zur Reife entwickeln
      Beispiel
      • der Wein in diesen Fässern muss noch ausreifen
  1. sich bis zu einer möglichen Vollkommenheit entwickeln
    Beispiele
    • eine Methode ausreifen lassen
    • die Konstruktion ist ausgereift

Synonyme zu ausreifen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?