Aus­rei­se­an­trag, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
besonders DDR
Aussprache:
Betonung
Ausreiseantrag

Rechtschreibung

Worttrennung
Aus|rei|se|an|trag

Bedeutung

an eine staatliche Behörde gerichtete schriftliche Bitte, das Land [dauerhaft] verlassen zu dürfen

Beispiele
  • Ausreiseanträge in die Bundesrepublik Deutschland, in den Westen
  • den Ausreiseantrag stellen, zurückziehen, ablehnen

Grammatik

der Ausreiseantrag; Genitiv: des Ausreiseantrag[e]s, Plural: die Ausreiseanträge

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?