küm­mern

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
küm|mern

Bedeutungen (3)

Info
    1. sich einer Person oder Sache annehmen; sich helfend, sorgend um jemanden, etwas bemühen
      Grammatik
      sich kümmern
      Beispiele
      • sich um die Gäste, die Kinder, das Gepäck, den Haushalt kümmern
      • sich um nichts kümmern
      • kümmere dich doch bitte mal um diese Sache (sorge dafür, dass etwas geschieht)
      • 〈umgangssprachlich auch ohne Präpositionalobjekt:〉 er hat einen Unfall gehabt, deshalb muss ich mich ein bisschen kümmern
    2. jemandem, einer Sache Aufmerksamkeit schenken; sich mit jemandem, etwas befassen (meist verneint)
      Grammatik
      sich kümmern
      Beispiele
      • um Gerede habe ich mich nie gekümmert
      • sie kümmert sich nicht um (interessiert sich nicht für) Politik
      • kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten!
      • (Sportjargon) er hatte die Aufgabe, sich um den gefährlichen Linksaußen zu kümmern (ihn zu decken, seine Absichten zu durchkreuzen)
  1. betreffen, angehen
    Beispiele
    • wen kümmert das?
    • was kümmert dich das?
    • wie ich das Geld beschaffe, braucht dich nicht zu kümmern
  2. (von Lebewesen) schlecht gedeihen, sich nicht weiterentwickeln; verkümmern
    Herkunft
    ursprünglich nur in der Jägersprache

Synonyme zu kümmern

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch kummern, kumbern = bedrücken, quälen; mit Arrest belegen; beschlagnahmen; im 15. Jahrhundert dann = bekümmern, daraus die heutigen Bedeutungen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
kümmern
Lautschrift
🔉[ˈkʏmɐn]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
kümmern