küm­mer­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
kümmerlich
Lautschrift
🔉[ˈkʏmɐlɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
küm|mer|lich

Bedeutungen (3)

  1. (von Menschen, Tieren, Pflanzen) klein und schwächlich, in der Entwicklung zurückgeblieben
    Beispiel
    • eine kümmerliche Gestalt
  2. ärmlich, armselig, dürftig
    Beispiele
    • in kümmerlichen Verhältnissen leben
    • eine kümmerliche Behausung, Kleidung
  3. hinter den Erwartungen, Ansprüchen, gesetzten Zielen weit zurückbleibend; bestehenden Bedürfnissen nicht genügend
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • ein kümmerliches Ergebnis
    • kümmerliche Erträge
    • ein kümmerlicher Rest
    • sie lebt von einer kümmerlichen (sehr niedrigen) Rente

Herkunft

mittelhochdeutsch kumberlich = bedrückend; gramvoll

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?