son­der­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
sonderlich
Lautschrift
[ˈzɔndɐlɪç]
Wort mit gleicher Schreibung
sonderlich (Adverb)

Rechtschreibung

Worttrennung
son|der|lich
Beispiel
D 72: nichts Sonderliches (Ungewöhnliches)

Bedeutungen (2)

    1. besonders, außergewöhnlich groß, stark o. ä.
      Grammatik
      meist verneint
      Beispiele
      • er hatte keine sonderliche Lust dazu
      • etwas ohne sonderliche Mühe schaffen
      • 〈substantiviert:〉 das hat nichts Sonderliches (Besonderes) zu bedeuten
    2. besonders, sehr
      Grammatik
      intensivierend bei Adjektiv und Verben; meist verneint
      Beispiele
      • ein nicht sonderlich überraschendes Ergebnis
      • sie hat sich nicht sonderlich gefreut
      • es geht ihm nicht sonderlich (nicht besonders gut)
  1. sonderbar, seltsam
    Beispiele
    • ein sonderlicher Mensch
    • sonderliche Angewohnheiten
    • jemandem wird sonderlich zumute

Herkunft

mittelhochdeutsch sunderlich, althochdeutsch suntarlīh = abgesondert; ungewöhnlich

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
sonderlich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?