lieb

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
lieb

Kleinschreibung:

  • ein liebes Kind; lieber Besuch
  • der liebe Gott
  • am liebsten; es wäre mir am liebsten

Großschreibung der Substantivierung D 72:

  • etwas, viel, nichts Liebes
  • mein Lieber; meine Liebe; mein Liebes
  • sich vom Liebsten trennen
  • es ist mir das Liebste (sehr lieb), wenn …

Großschreibung in Namen D 89:

  • [Kirche] Zu Unsrer Lieben Frau[en]

Schreibung in Verbindung mit Verben:

  • sich bei jemandem lieb Kind machen
  • sie hat ihn immer lieb behalten oder liebbehalten
  • er wird sie lieb gewinnen oder liebgewinnen
  • lieb haben oder liebhaben; sie haben sich alle [sehr] lieb gehabt oder liebgehabt
  • D 58: eine lieb gewordene oder liebgewordene Gewohnheit
  • Vgl. aber liebäugeln, liebkosen

Bedeutungen (3)

Info
    1. Liebe, Freundlichkeit, Zuneigung, Herzlichkeit zum Ausdruck bringend
      Beispiele
      • dein lieber Brief
      • ein paar liebe Worte
      • viele liebe Grüße
      • alle waren sehr lieb zu mir
      • sei so lieb und komm nicht zu spät
      • das ist sehr lieb von Ihnen
      • er schaut sie lieb an
      • 〈substantiviert:〉 jemandem etwas Liebes tun
    2. durch seine liebenswerte, angenehme Wesensart, Freundlichkeit Zuneigung auf sich ziehend
      Beispiele
      • ein lieber Kerl
      • ein liebes Mädchen, Gesicht
    3. mit seinem Verhalten Freude bereitend
      Beispiele
      • ein liebes Kind
      • ein lieber Hund
      • bist du heute lieb (brav) gewesen?
      • sei schön lieb! (sei brav!)
    4. gefällig, nett, liebenswert (auch von Gegenständen)
      Gebrauch
      besonders österreichisch
      Beispiel
      • ein lieb gemachter Film
  1. jemandes Liebe, Zuneigung besitzend; geliebt, geschätzt
    Beispiele
    • meine liebe Mutter
    • deine liebe Frau
    • er hat sie immer lieb behalten
    • man muss sie einfach lieb haben
    • sie hat ihn lieb gewonnen
    • wenn dir dein Leben lieb ist, dann verschwinde!
    • dieses Erbstück ist mir lieb und wert/teuer
    • (in vertraulichen Anreden) lieber Hugo, liebste Mutter
    • (ironisch oder verblasst) die lieben Verwandten
    • liebe Anwesende
    • das liebe Geld
    • der liebe Gott
    • jetzt scheint die liebe Sonne
    • 〈substantiviert:〉 er freut sich, wenn er alle seine Lieben (Angehörigen, seine ganze Familie) um sich hat
    • (in vertraulichen Anreden) mein Lieber, meine Liebe
  2. willkommen, angenehm
    Beispiele
    • ein lieber Gast
    • lieber Besuch
    • eine liebe, lieb gewordene Gewohnheit
    • es wäre mir lieb, lieber, wenn du die Post holen könntest
    • das ist mir gar nicht lieb
    • je länger/mehr/öfter, je lieber
    • das wirst du früher erfahren, als dir lieb ist

Synonyme zu lieb

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch liep, althochdeutsch liob

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉lieb

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
lieb