Le­ser, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
🔉Leser
Wort mit gleicher Schreibung
Leser (Substantiv, maskulin)

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
Le|ser

Bedeutungen (2)

    1. männliche Person, die in einem einzelnen Fall, momentan etwas liest
      Beispiel
      • ein aufmerksamer, kritischer Leser
    2. männliche Person, die sich mit Lesen [in Bezug auf bestimmte Lektüre] befasst
      Beispiele
      • jugendliche, weibliche, westliche Leser
      • die Leser einer Zeitung
      • Zuschriften von Lesern erhalten
      💡

      Besonderer Hinweis

      Um gehäuftes Auftreten der Doppelform Leserinnen und Leser zu vermeiden, können je nach Kontext die Ausweichformen Leserschaft oder [Lese]publikum gewählt werden.

  1. Teil eines Lesegerätes, der eine Folge von Zeichen elektronisch erfasst und einer Verarbeitung zuführt
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Synonyme zu Leser und Leserin

Herkunft

mittelhochdeutsch lesære

Grammatik

der Leser; Genitiv: des Lesers, Plural: die Leser

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Leser
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?