Hö­rer, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Hörer
Lautschrift
🔉[ˈhøːrɐ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Hö|rer

Bedeutungen (2)

    1. Zuhörer (z. B. bei einem Gespräch)
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hœrer, hœrære
    2. Zuhörer bei Rundfunksendungen
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hœrer, hœrære
    3. männliche Person, die eine oder mehrere Vorlesungen besucht
      Herkunft
      mittelhochdeutsch hœrer, hœrære
      Beispiel
      • er ließ sich an der Universität als Hörer einschreiben
  1. Teil des Telefons, der die Hör- und Sprechmuschel enthält
    Hörer
    © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com
    Beispiel
    • den Hörer abnehmen, auflegen
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Hörer
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?